VC Gotha mit drei Teams bei den Deutschen Meisterschaften

0
586

Gleich drei männliche Nachwuchsteams des VC Gotha haben sich bei den Regionalmeisterschaften Sachsen/Thüringen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Dieser Riesenerfolg gelang den von Marcel Herrmann und Jörg Schulz trainierten Mannschaften der U-16, U-18 und U-20.

 

Nachdem sich bereits die Jungen der Altersklasse U-18 in Leipzig problemlos als Regionalmeister für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten, folgten ihnen am Wochenende die Volleyballer der U-16 und der U-20.

 

In Erfurt trafen sich dabei die jeweils beiden besten Vereine aus Sachsen und Thüringen in der Altersklasse U-20 und in Gotha die der U-16 zu ihren jeweiligen Regionalmeisterschaften.

 

Die Gothaer Mannschaft musste mit dem Handycap antreten, nicht einmal vorher gemeinsam trainiert haben zu können. Alle waren gespannt, wie sich unsere Jungs so schnell wie möglich finden würden.

Im ersten Spiel gegen den Geraer VC stand die Abstimmung des Zuspielers Eric Burggräf mit seinen Angreifern im Mittelpunkt. Dies gelang schon ganz gut und ließ auf weitere Steigerungen hoffen. Das Spiel gewannen die Gothaer ohne nennenswerte Probleme mit 2:0.

Im zweiten Spiel des Tages ging es um die Qualifikation zur DM gegen das Team des L.E. Volleys. Der 1. Satz wurde überzeugend mit 25:13 gewonnen und erzeugte bei einzelnen Spielern das Gefühl eines problemlosen und einfachen Fortsetzung. Dadurch bekamen die Leipziger Aufwind und gestalteten den 2. Satz bis in die Endphase ausgeglichen. Erst jetzt gab es einen Ruck und wir gewannen auch dieses Spiel mit 2:0.

Die DM war gesichert, jetzt musste das Endspiel gegen den VC Dresden zeigen, ob Gotha als Erster hinfährt. In diesem Spiel gegen einen ebenbürtigen Gegner kam es zu vielen hochklassigen Szenen und sehr guter Volleyball-Kost.

Das Team hatte sich gefestigt, überstand einige brenzlige Situationen und gewann 27:25 und 25:18 auch dieses Spiel. Zudem wurde Eric Burggräf als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

So fahren sie wie die U18, die vor wenigen Wochen ohne Probleme ihre Regionalmeisterschaft in Leipzig gewann, zum Jahreshöhepunkt. Die Gothaer Volleyball-Fans können auch dort mit sehr guten Ergebnissen rechnen.

 

 

Für die U20 spielten: Robert Werner (Kapitän), Patrick Kummer, Elias Landsmann, Robert Krech, Lukas Böttcher, Paul Henning, Tom Orzelski, Fabian Stötzer, Linus Weber, Eric Burggräf und Max Stückrad als Libero, Trainer Jörg Schulz. (Sie sind auf dem Beitragsbild zu sehen.)

 

Die U18 spielte mit Eric Burggräf, Robert Werner (Kapitän), Tom Orzelski, Linus Weber, Max Marggraf, Erik Schuchardt, Lucas Kachel (Libero), Fabian Stötzer, Bruno Bogatzki, Robert Krech, Trainer Jörg Schulz/Marcel Herrmann.

MSB Kommunikation