Vorbericht zum Heimkampf und Thüringen-Derby gegen die RSV Rotation Greiz

0
1272

Nach vier Niederlagen zum Saisonstart konnte der KSC mit zwei eindrucksvollen Siegen in Folge die „Rote Laterne“ der Liga am vergangenen Sonntag abgeben.

Nach dem Express-Sieg gegen den AV Markneukirchen am vorletztes Wochenende war  am Sonntag der RV Thalheim zum „Kellerduell“ der 2. Bundesliga Nord zu Gast in der POM Arena Jena. Der KSC ging mit seiner Stammmannschaft hoch konzentriert und motiviert ins Rennen. Die Zuschauer sahen packende Kämpfe mit  vielen sehenswerten Aktionen. Mit fünf Siegen für beide Mannschaften fiel die Entscheidung erst im letzten Kampf. Nach diesem freute sich das Jenaer Publikum aufgrund der höheren Siege von Toni Bernhardt (120kg, GR), Robert Lehmann (60kg, GR), Mario Koch (66kg, FR), Gagik Egiasarov (84kg, FR) und Karel Hanak (74kg, GR) über einen 21:16-Heimsieg.

Unsere Gäste zum Heimkampf in dieser Woche sind aber ein anderes Kaliber. Der RSV Rotation Greiz hat noch eine weiße Weste, konnten alle bisherigen Kämpfe gewinnen und steht unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Die Hinrunden-meisterschaft hat der RSV somit schon sicher in der Tasche.

Die  Mannschaft um Trainer Tino Hempel hatte sich zu Saisonbeginn massiv verstärkt. Neben dem starken Moldawier Vladimir Codreanu (55kg), der bisher alle seine Kämpfe mit 4:0 Mannschafts-punkten gewinnen konnte, und Boris  Eisenstein (96kg, GR), kamen gleich sechs Ringer vom letztjährigen Erstbundesligisten Luftfahrt Berlin.

Gegen die Elsterstädter in Bestbesetzung stehen die Chancen in diesem Jahr eher schlecht. Aber das Thüringen-Derby hat jedes Jahr seinen eigenen Reiz und seine eigene Dynamik.  Mit der Unterstützung des Jenaer Ringkampf-publikums ist die Mannschaft schon oft über sich hinausgewachsen und vielleicht kann man den klaren Favoriten aus Greiz wenigstens etwas ärgern.

Für die richtige Atmosphäre ist beim Thüringen-Derby auf jeden Fall gesorgt und man darf sich am Samstag auf attraktive Kämpfe und fairen Ringkampfsport freuen!  Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der POM Arena Jena.

Fliesenstudio Arnold