Zum 90. Geburtstag von Gerhard Altenbourg

0
1249

Am Dienstag, dem 21. Juni 2016, spricht Cornelia Nowak zwischen 15 und 16 Uhr in der aktuellen Sonderausstellung „Von Nay bis Altenbourg. Meisterwerke der deutschen Nachkriegsmoderne aus einer Privatsammmlung“ im Angermuseum, dem Kunstmuseum der Landeshauptstadt am Anger 18. Ihr Vortrag trägt den Titel „Kleine Kunstgeschichte: Altenbourg in Erfurt – Zum 90. Geburtstag von Gerhard Altenbourg“.

Im Angermuseum sind derzeit 40 herausragende Zeichnungen und Aquarelle von Gerhard Altenbourg (1926-1989) aus Privatbesitz zu sehen. Schon in den 1960er Jahren erfuhr sein Schaffen überregionale Aufmerksamkeit. Doch war eine Museumsausstellung zu Lebzeiten des Künstlers in Erfurt undenkbar.

Die „Erfurter Ateliergemeinschaft“ (1963-1974) hingegen zeigte seine Werke mehrfach in ihren Ausstellungen und Altenbourg beteiligte sich an fast allen Grafik-Editionen dieses engagierten Künstlerkreises.

Cornelia Nowak, Kuratorin der Ausstellung, spricht zum singulären Schaffen des Künstlers, zur Rezeption seiner Werke und zur Bedeutung seines Wirkens insbesondere für die lokale Kulturlandschaft. Einer der wichtigen Sammler des druckgrafischen Werkes von Altenbourg war Rudolf Franke, dessen Altenbourg-Sammlung das Angermuseum 2004 als Schenkung erhalten hat.

H&H Makler