Was passierte am Wochenende im Landkreis Gotha – Die Polizeiberichte

0
902
Polizeieinsatzwagen / Bild: Adobe Stock

Landkreis (red/ots, 25 – 26. November, Stand 9.30 Uhr)

Körperverletzung nach Böllerwurf

Gotha. Gegen 03.20 Uhr am frühen Sonntagmorgen befanden sich mehrere Personengruppen in der Goldbacher Straße nach einer Veranstaltung auf dem Heimweg. Dabei zündete ein 27-Jähriger einen Böller, was einem 25-jährigen Mann aus einer dahinter laufenden Personengruppe missfiel. Daraufhin packte der 25-Jährige den 27-Jährigen und schleuderte ihn zu Boden. Dabei soll dieser kurzeitig das Bewusstsein verloren haben. Im Anschluss traten noch der jüngere Mann und eine 19-jährige Frau gemeinsam auf den am Boden liegenden Mann ein und verließen anschließend den Tatort. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten die beiden alkoholisierten Täter später am Wohnort angetroffen werden. Gegen sie wird nun wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das verletzte Opfer kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. (av)

Zwei Trunkenheitsfahrten festgestellt

Gotha. Zwei Trunkenheitsfahrten stellten Polizeibeamte am frühen Sonntagmorgen im Stadtgebiet fest. Zuerst kontrollierten sie in der Eisenacher Straße einen 27-Jährigen Mann, der unsicher mit einem Fahrrad unterwegs war. Er brachte es gegen 03.00 Uhr auf einen Atemalkoholwert von 2,1 Promille. Knapp eine Stunde später wurde in der Goldbacher Straße ein 54-jähriger Mann, der mit einem E-Scooter unterwegs war, kontrolliert. Bei ihm zeigte das Testgerät 1,69 Promille an. Bei beiden Fahrern wurde eine Blutentnahme veranlasst und eine Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet. (av)

Versuchter Einbruch in Floristikgeschäft

Friedrichroda. In einen Blumenladen in der Bachstraße versuchten ein oder mehrere noch unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag gewaltsam zu gelangen. Dies misslang jedoch. Es entstand Sachschaden an zwei Türen. Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei Gotha unter der Rufnummer 03621/781124 entgegen (Bezugsnummer 0308582/2023). (av)

Mehrere Pkw zerkratzt

Waltershausen. Zu zwei Tatorten, an denen Pkw zerkratzt wurden, wurde die Polizei Gotha am Samstag gerufen. Zunächst wurden in der Franz-Mehring-Straße zwei Pkw, ein Nissan und ein Opel, gemeldet, bei denen der Lack mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt wurde. Hierbei entstand Sachschaden von über Tausend Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 23.11.2023, 18.00 Uhr und dem 24.11.2023, 15.00 Uhr. Ebenfalls zerkratzten Lack konnte an einem Pkw Audi in der Schnepfenthaler Straße festgestelllt werden. Hier entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Hierbei liegt der Tatzeitraum am Samstag in der Zeit zwischen 00.30 Uhr und 18.45 Uhr. Hinweise zur Tatbegehung oder zum Täter nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0308360/2023 oder 0308497/2023 entgegen. (av)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Drei Gleichen. Die Gothaer Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht. Was war geschehen? Ein 59-jähriger Mann parkte seinen Firmen-Pkw VW am 25.11.2023 in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 12.55 Uhr in der Ernst-Thälmann-Straße. Als er wieder zu dem Fahrzeug kam, stellte er Unfallschäden fest. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Gotha unter der Rufnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0308384/2023 entgegen. (av)

E-Bike gestohlen

Gotha. Ein oder mehrere noch unbekannte Personen drangen gewaltsam in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses in der Bendastraße ein. Daraus wurde dann im Anschluss ein E-Bike Giant im Wert von ca. 5.000 Euro entwendet. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 23. Oktober und dem 25. November 2023. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Rades nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0308253/2023 entgegen. (av)

Unter Drogeneinfluss mit Kleinkraftrad unterwegs

Gotha. Polizeibeamte kontrollierten am späten Freitagabend in der Gadollastraße einen 19-jährigen Mann, welcher mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Dabei zeigte sich, dass das Gefährt nicht versichert und der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem schlug ein Drogenvortest bei ihm positiv an, so dass den 19-Jährigen nun ein Ermittlungsverfahren wegen der verschiedenen Verstöße erwartet. (av)

Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz

Gotha. Bei mehreren Personen konnten bei Personenkontrollen im Stadtgebiet Gotha am Freitagabend geringe Mengen Drogen und zwei Einhandmesser aufgefunden werden. Zunächst wurden gegen 20.00 Uhr in der Kindleber Straße zwei 16-Jährige männliche Jugendliche kontrolliert. Einer der Jugendlichen gab freiwillig eine geringe Menge Marihuana heraus. Bei der anderen Person konnte ebenfalls eine geringe Menge eines Marihuana-Tabak-Gemisches aufgefunden werden sowie ein verbotenes Einhandmesser. Gegen 20.45 Uhr folgte auf dem Coburger Platz die Personenkontrolle eines 52-jährigen Mannes. In seinem mitgeführten Rucksack fanden die Beamten eine geringe Menge Metamphetamin. Zuletzt erfolgte die Kontrolle eines 20-Jährigen gegen 20.50 Uhr in der Straße Hoher Sand. Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana und ein Einhandmesser aufgefunden. Gegen alle Personen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet, die Drogen beschlagnahmt und die Messer sichergestellt. (av)

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Waltershausen. Am Freitagmorgen parkte ein 23-Jähriger seinen Pkw Seat auf einem Parkplatz an der Straße Lauchaer Höhe ab. Als er am späten Nachmittag wieder zu dem Fahrzeug kam, stellte er Unfallschäden im Frontbereich fest. Hinweise zum Verursacher konnten vor Ort nicht erlangt werden. Die Polizei Gotha sucht nun Zeugen, welche evtl. Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben, bei dem ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Hinweise zum Verursacher und seinem Fahrzeug werden unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0307865/2023 entgegengenommen. (av)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT