Die 58. EUROPEADE in Gotha

0
1717
Foto: Lutz Ebhardt

Das größte Trachten- und Folklorefestival Europas gastiert 2023 in der Residenzstadt

Gotha (red, 31. Mai). Vom 12. bis 16. Juli 2023 lädt der Thüringer Landestrachtenverband e. V. ein zu „Europas Zusammensein unterm Friedenstein“, denn dann trifft sich Europa in Gotha zur 58. EUROPEADE, berichtet die KulTourStadt Gotha. Das größte Trachten- und Folklorefestival Europas findet bereits zum zweiten Mal (zuletzt 2013) in Gotha statt. Damit untermauert die Residenzstadt ihren altehrwürdigen und gleichsam zukunftsträchtigen Charakter als eine Wirkungsstätte, von der bereits vielfältige europäische Impulse ausgingen.

Die EUROPEADE ist das Fest der interkulturellen Brauchtumspflege und Völkerverständigung, ermöglicht zahlreiche Bürgerbegegnungen und Städte- sowie Bürgerpartnerschaften. Sie ist jedoch auch die größte Friedensbewegung in Europa. Nach den verheerenden Folgen des Zweiten Weltkriegs haben sich EuropäerInnen mit der 1. EUROPEADE im Sommer 1964 in Antwerpen auf den Weg gemacht, den Frieden mit freundschaftlichen Treffen der Menschen Europas zu sichern. Seither treffen sich jedes Jahr im Sommer rund 5.000 EuropäerInnen in einer jeweils anderen Stadt Europas zur Bewahrung ihrer Freundschaft.

Einheit in Vielfalt steht seither im Mittelpunkt der EUROPEADE, sodass sich die Gruppen mit ihren traditionellen Trachten und ihrer regionalen Volksmusik einer großen Schar von Besuchern bei Tanz- und Gesangsauftritten in der Stadt präsentieren. Die Freude der großen EUROPEADE-Familie springt sofort auf die Gäste über und die große Friedensbewegung findet immer weitere begeisterte Menschen.

Veranstalter und Organisator der EUROPEADE ist der Thüringer Landestrachtenverband e. V. unterstützt durch die Stadt Gotha. Nähere Informationen zur EUROPEADE und zum Programm sind unter www.europeade-gotha.de nachlesbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT