Ab heute Sanierung der Kreisstraße in Großrettbach

0
1231
Großrettbach aus der Vogelperspektive: Bildschirmfoto: OaF, Google Maps

Großrettbach (red, 26. April). Ab heute ist die Ortsdurchfahrt Neudietendorfer Straße vom Ortseingang aus Richtung Grabsleben bis Ortsausgang Richtung Neudietendorf als Teil der Kreisstraße 3 Baustelle („Oscar am Freitag“ berichtete am 19. April).

Das Projekt ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Gotha, des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Gotha und Landkreisgemeinden (WAG), der Gemeinde Drei Gleichen, der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG sowie der Ohra Energie GmbH.

Gebaut wird unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt reicht vom Ortsausgang Richtung Neudietendorf bis zum Kreuzungsbereich Neudietendorfer Straße/Am Rettbach und soll bis Dezember 2021 realisiert werden, teilte der Landkreis als Bauherr mit.

Danach folgt der zweite Bauabschnitt vom Kreuzungsbereich Neudietendorfer Straße/Am Rettbach bis zum Ortsausgang Richtung Grabsleben bis Juli 2022.

In den Wintermonaten, wenn die Baumaßnahme witterungsbedingt ruhen muss, wird es keine Verkehrsfreigabe der Ortsdurchfahrt geben. Rettungs- und Einsatzfahrzeuge haben Zufahrtsmöglichkeiten. Während der Bauzeit wird die Bushaltestelle zum Kreuzungsbereich Cobstädter Straße/Neudietendorfer Straße verlegt.

Für Müll- und Wertstoffbehälter im Baustellenbereich wird ein Sammelplatz bereitgestellt. Bei Bedarf wird der Transport der Behälter bis/vom Sammelplatz durch die Baufirma übernommen.

Die Umleitung erfolgt über die Bundesstraße B 7, Kleinrettbach bzw. Seebergen oder die Landesstraße L 2147N, Wandersleben.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich für den Landkreis Gotha auf ca. 700.000 Euro einschließlich der Planungsleistungen und aller Nebenkosten. Für die gesamte Maßnahme werden insgesamt ca. 2,8 Mio. Euro veranschlagt.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT