Aktuelle Nachrichten aus dem Gothaer Rathaus

0
368

Individualisierter Bürgerservice wird fortgesetzt

Aufgrund der allgemeinen Pandemie-Situation bleiben das Neue und das Historische Rathaus für den Besucherverkehr zwar auch weiterhin geschlossen, dennoch ist ein umfangreicher individueller Bürgerservice sichergestellt und die MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung können im Rahmen der Öffnungszeiten über zuvor telefonisch abgestimmte Termine auch persönlich kontaktiert werden. Dabei gilt selbstverständlich die Einhaltung der entsprechenden Pandemie-Hygienebestimmungen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BürgerBüros sind von Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr telefonisch und auch per E-Mail erreichbar. Wer mit der Meldebehörde oder mit anderen Bereichen der Stadtverwaltung in Kontakt treten möchte, kann dafür das Bürgertelefon mit den Telefonnummern 222 – 222, 222 – 402 oder 222 – 405 oder die im Internet veröffentlichten Kontaktdaten der Ämter nutzen. Es werden dann individuell Termine für einen Besuch der Rathäuser vereinbart.

Zum vorab telefonisch vereinbarten Termin im Neuen Rathaus können sich BürgerInnen am Eingang Philosophenweg melden, sie werden dann persönlich von der zuständigen Sachbearbeiterin/dem zuständigen Sachbearbeiter abgeholt. Im Falle der Notwendigkeit eines behindertengerechten Zuganges kann der Haupteingang genutzt werden.

Es sollte niemand zögern, sich mit aktuellen Anliegen bei der Stadtverwaltung Gotha zu melden. Viele Informationen, insbesondere auch die Kontaktdaten/E-Mail-Adressen der jeweiligen Bereiche und AnsprechpartnerInnen sind auf der Internetseite der Stadtverwaltung unter www.gotha.de zu finden.

+++++

Gießpaten für Gothaer Straßenbäume gesucht

In Gotha gibt es ca. 17.000 Bäume, die mit ihrer Sauerstoffabgabe an die Umwelt das Stadtklima prägen. In den vergangen Jahren wurden durch das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadtverwaltung zahlreiche neue Bäume an Straßen, auf Plätzen, in Parkanlagen, sowie auf den Friedhöfen gepflanzt. Darüber hinaus engagieren sich bereits viele BürgerInnen für Baumpflanzungen im Rahmen des Projektes „Bäume für Gotha“.

Die extreme Trockenheit der letzten zwei Jahre hat den Bäumen im gesamten Stadtgebiet enorm zugesetzt. Vor allem die trockenen Frühjahre machen den Bäumen sehr zu schaffen. Am stärksten sind Straßenbäume von dieser Trockenheit betroffen. Sie haben in vielerlei Hinsicht mit dem Standort, zum Beispiel mit den engen Wurzelräumen und dem tiefen Grundwasserstand zu kämpfen. Die Bäume sind damit extremem Stress ausgesetzt. Die Folgen sind abnehmende Vitalität und die Zunahme einer Schädlings- und Erkrankungsanfälligkeit.

Trotz vermehrten Gießgängen und dem Anbringen zahlreicher Bewässerungssäcke durch das Gartenamt sowie der tatkräftigen Mithilfe der Feuerwehr können die notwendigen Wassergaben nicht an allen Bäumen in ausreichendem Umfang gewährleistet werden. Um die Bäume in unserer Stadt besser versorgen zu können, bittet die Stadtverwaltung BürgerInnen das Garten-, Park- und Friedhofsamt bei seiner Arbeit zu unterstützen und Bäume vor dem Haus mit Leitungs-, Brunnen- oder Regenwasser zu gießen (bitte kein Wischwasser verwenden).

Oberbürgermeister Knut Kreuch hofft auf die Unterstützung der GothaerInnen und ist sich sicher: „Regelmäßig eine Kanne Wasser für den Straßenbaum vor der eigenen Haustür wäre ein gutes Bekenntnis zum Klimaschutz, denn die Bäume werden es uns mit einem grünen Blätterdach, mit Schatten und mit Sauerstoff danken“.

Interessierte melden sich bitte beim Garten-, Park- und Friedhofsamt bei Frau Sauerbier unter Tel. 222-475 oder per e-mail unter sauerbier.gartenamt@gotha.de.

+++++

Trauer um Myconiuspreisträgerin Christel Klint

 Am 6. Juni 2020 ist Myconiuspreisträgerin Christel Klint im Alter von 83 Jahren verstorben. Oberbürgermeister Knut Kreuch kondolierte den Hinterbliebenen in einem Brief und würdigte darin das Engagement der Verstorbenen für die Residenzstadt Gotha.

Mit der Myconiusmedaille zeichnete der Stadtrat im Jahr 2017 Christel Klints vielfältiges ehrenamtliches Engagement u. a. mit ihrer aktiven Mitgliedschaft im Partnerschaftsverein Gotha-Gastonia, der langjährigen Mitarbeit im Seniorenbeirat der Stadt Gotha, ihre Arbeit im Heimatgeschichtsverein Siebleben, in der Kirchgemeinde Siebleben und im Stadtrat der Stadt Gotha aus. Oberbürgermeister Kreuch würdigte in seiner Laudatio Christel Klint als eine „Demokratin der ersten Stunde“ sowie ihr vielfältiges Engagement in und um den Ortsteil Gotha-Siebleben.

+++++

Oberbürgermeister Knut Kreuch Mitglied im „Kuratorium Deutsche Einheit“

Am 2. Juni 2020 wurde Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch zum Mitglied des „Kuratoriums Deutsche Einheit“ gewählt. Das Kuratorium ist ein eigenständiger, gemeinnütziger eingetragener Verein, der seit 2005 den PointAlpha-Preis für „Verdienste um die deutsche und europäische Einheit in Frieden und Freiheit“ verleiht. Dem Präsidium steht Christian Hirte (MdB) als Präsident vor, Vizepräsident ist Dr. Jürgen Aretz und als Sekretär fungiert Dr. Norbert Kleinheyer.

+++++

Herzogin von York auf Spurensuche in Gotha
Erstausstrahlung von ZDF-Reportage am 22. Juli 2020

Am 22. Juli 2020 haben alle Fans der Royals erstmals die Gelegenheit, sich die ZDFzeit-Reportage „Fergie exklusiv – Die Herzogin von York und das Geheimnis der Windsors“ im Fernsehen anzuschauen. Die spannende historische Spurensuche, die Sarah, Herzogin von York, unter anderem nach Gotha führte, feierte im Dezember 2019 bereits im hiesigen Cineplex, auf großer Leinwand, Vorpremiere. Die ursprünglich geplante TV-Erstausstrahlung wurde allerdings aufgrund unvorhergesehener Entwicklungen im britischen Königshaus zunächst vom ZDF abgesagt.

Im Mai 2019 machte die Herzogin von York – besser bekannt unter dem Namen „Fergie“ – Station auf Schloss Friedenstein, um ein verborgenes Kapitel Familiengeschichte der Windsors zu erforschen. Ziel ihres Interesses: Die rebellische Herzogin Luise, die im 19. Jahrhundert nach einem Skandal, der europaweit für Aufsehen sorgte, in die Verbannung geschickt und für immer von ihrem Sohn Prinz Albert getrennt wurde. Über die Schwiegermutter der legendären Queen Victoria ist bisher wenig bekannt. Begleitet von den ZDF-Autoren Ulrike Grunewald und Karlo Malmedie hat sich Sarah, Herzogin von York, deshalb auf eine Reise durch England und Deutschland gemacht, um endlich diese Lücke in der Geschichte des britischen Königshauses zu schließen.

Wer dem Geheimnis der Windsors auf die Spur kommen will, sollte am Mittwoch, dem 22. Juli 2020, um 19.30 Uhr ZDFinfo einschalten.

+++++

Gothaer Frauenzentrum bleibt wegen der Corona-Pandemie geschlossen

Das Gothaer Frauenzentrum im Brühl 4 bleibt weiterhin vorübergehend geschlossen. Grund hierfür ist die noch lange nicht überstandene Corona-Pandemie. Vorgeschriebene Abstands- und Hygieneregeln können im Frauenzentrum auf Grund der geringen Raumgrößen keinesfalls umgesetzt werden.

Da die Sicherheit und Gesundheit der Besucherinnen und der Mitarbeiterinnen, welche fast alle zur gesundheitlichen Risikogruppe gehören, für die Stadt Gotha oberste Priorität hat, muss diese Maßnahme zur Verhinderung des Ansteckungsrisikos aufrechterhalten werden.

Der Termin der Wiedereröffnung wird rechtzeitig von der Stadtverwaltung veröffentlicht. Für Rückfragen steht die Gleichstellungsbeauftragte Kerstin Tornow unter der Tel. Nr. 03621/222 229 oder E – Mail gleichstellung@gotha.de zur Verfügung.

+++++

Seniorenakademie der Stadt Gotha 2020/2021: Vorerst kein Kartenvorverkauf

 Die Karten für die kommende Seniorenakademie würden normalerweise im Sommer verkauft werden. Derzeit ist jedoch aufgrund der Corona-Pandemie weder klar, ob eine solche Veranstaltungsreihe im Herbst durchgeführt werden kann, noch ob dies eventuell nur mit eingeschränkter Personenanzahl oder unter sonstigen Auflagen möglich wäre.

Die Planung und Vorbereitung des Programms ist zwar abgeschlossen, alle weiteren Schritte werden jedoch derzeit noch zurückgehalten. Das heißt auch, dass vorerst kein Kartenverkauf für die Akademie stattfinden wird.

Sobald feststeht wie die Akademie stattfinden kann, wird die Stadtverwaltung Gotha rechtzeitig vorher darüber informieren, wann und wo die Karten erhältlich sind.

+++++

Sprechstunde der Schiedsstellen im Juni 2020

 Die nächste Sprechstunde der Schiedsstellen findet am Montag, dem 29.06.2020, von 17.00 – 18.00 Uhr im Tivoli statt.

Termine außerhalb der Sprechzeiten können unter der Telefonnummer 03621/7356136 vereinbart werden.

Für den Schriftverkehr mit den Schiedsstellen kann folgende Anschrift genutzt werden: Sitz aller Schiedsstellen; Am Tivoli 3; 99867 Gotha

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT