Alleinsam ganz filigran

0
525
Foto: Bernd Seydel

Gotha (red/bs, 3. November). Eine neue Ausstellung von Kunst im Schaukasten gibt es im Eingangsbereich des art der stadt e. V. in Gotha.

Die Schmuckgestalterin Nina Klatt-Starke zeigt bis Ende Dezember das eigens dafür geschaffene Werk „alleinsam”, berichtet die art der stadt. Die dreiteilige Arbeit greife Motive der Natur auf und überführe sie in metallische Formen. Filigran wachse es empor, verdichte sich zu Blüten und Blättern. Der zarte Blumendraht hebe sich aus dem Untergrund und verschwinde auch wieder darin. Der mittlere Kasten zeige dann ganz konzentrierte, massive Form: ein Blütenkelch, aus Metall gegossen, mit rotem Kern. Der rechte Schaukasten kontrastiere die metallene Welt mit einem Gedicht von Hilde Domin – zart und fein mit Tusche geschrieben – filigrane Linien auch hier, zu Buchstaben und Schrift verdichtet.

Der Schaukasten ist ganztags zu besichtigen, abends wird er beleuchtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT