Austellungseröffnung GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal

0
839
Monika Wilde, Verfall einer Freundschaft, 2002, Schenkung nach ihrer Ausstellung hier 2017! Foto: Pawlow

„Monika Wilde – Erinnerungen” Aquarelle, Zeichnungen und analoge Fotografien

Die Austellungseröffnung, mit Sekt und Livemusik, findet am Samstag, dem 12. August 2023 um 11 Uhr in der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal statt.

Monika Wilde – eine gute, alte Freundin des GutsMuths-Museums und eine bewunderungswürdige Künstlerin aus Gotha. In Schnepfenthal hat sie inzwischen vier Mal ausgestellt. Nun wird die fünfte Präsentation eröffnet.

Zu der ersten Ausstellung von Monika Wilde bei GutsMuths schrieb Wolfgang Möller über sie in der TLZ-Gotha am 6. März 2017 u.a. folgendes:
„Malerei, Grafik und Fotografie sind das Metier der Gebrauchswerbegestalterin Monika Wilde. ‚Hier und anderswo‘ nennt sie ihre Exponate. Das mit gutem Grund. Im bodenständigen Hier war die Künstlerin viele Jahre in der ehemaligen Galerie am Hauptmarkt und im Schloss Friedenstein Gotha tätig. Als Rentnerin leitet sie heute noch den Zeichenzirkel im Treff 55 plusminus der Baugesellschaft Gotha. Mit der analogen Fotokamera bereiste Monika Wilde anderswo die Welt, so Kairo und Chicago. Nach zahlreichen Personal- und Gruppenausstellungen sind nun ihre Fotos sowie vorwiegend kleinformatigen Bilder im oberen Ausstellungsraum zu besichtigen.”

So ist es auch 2023: es kann sich auf viele Landschaftsbilder von Monika, vorwiegend monochrom in Mischtechnik dargestellt, gefreut werden. Alte Fotografien sind zu bewundern, aufgenommen mit kleinen analogen Fotoapparaten, die nicht durch Perfektion, sondern durch das Künstlerauge bestechen!

Die Ausstellung bekam sie nach einem schweren Schicksalsschlag, denn Kunst kann aufbauen und an Kunst erfreut sich der Mensch in schwierigen Zeiten!

In der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal wird auch zu GutsMuths Leben und Werk informiert und man kann ausgewählte Arbeiten aus unserer Kunstsammlung bewundern. Weiterhin werden Rahmen mit der interessanten Baugeschichte des Hauses und der schützenswerten Natur Schnepfenthals gezeigt.

Im Sportsaal präsentieren sich weitere 2 Sonderausstellungen:
50. GutsMuths-Rennsteiglauf am 13. Mai 2023 – Leihgaben aus Schnepfenthals Umgebung
+
160 Jahre Pierre de Coubertin, Vater der modernen Olympischen Spiele
Ausstellung des Coubertin-Sportgymnasiums Erfurt (gegr. 1956),
das 2023 sein 30. Jubiläum als Coubertin-Schule feiert.

Die GutsMuths-Gedächtnishalle fühlt sich Ihrem Patron GutsMuths verpflichtet: zeigt Präsentationen zu Kunst, Natur und Sport und organisiert Veranstaltungen.

Die Sonderausstellung von Monika Wilde geht bis 10. September 2023:
GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal
Dienstag 10 – 13, Mittwoch + Sonntag 13 – 17 Uhr
Telefon: 03622-401391
E-Mail Kamen.Pawlow@stadt-waltershausen.de, WEB www.waltershausen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT