Crawinkler Jubiläums-Städtepartnerschaftstreffen für Thüringer Demokratiepreis 2017 nominiert

0
362

In diesem Jahr feierte Crawinkel das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit der französischen Gemeinde Juniville. Organisiert werden die jährlichen deutsch-französischen Treffen auf deutscher Seite vom Städtepartnerschaftskomitee Crawinkel-Juniville. Nun wurde Stefan Schambach, der Vorsitzende des Komitees, vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport darüber informiert, dass das diesjährige Städtepartnerschaftstreffen für den Thüringer Demokratiepreis 2017 nominiert worden ist.

„Die Nominierung ist eine Überraschung, zugleich aber auch Ehre und Anerkennung für alle in Crawinkel und Umgebung, die sich im Rahmen dieser Städtepartnerschaft seit Jahren für den Gedanken der deutsch-französischen Völkerverständigung engagieren“, so Schambach, der sich bei allen Mitorganisatoren und allen Gastgeberfamilien des diesjährigen runden Städtepartnerschaftstreffens noch einmal ausdrücklich für ihr Engagement bedankte.

Aus Sicht Schambachs kann die deutsch-französische Aussöhnung nach dem Krieg, beispielgebend für Regionen sein, in denen Menschen sich heute bekriegen. „Deutschland und Frankreich führen vor, wie aus erbitterten Feinden gute Freunde werden können. Und ich bin sehr froh darüber, dass wir mit unserer aktiv gelebten deutsch-französischen Städtepartnerschaft in Crawinkel einen kleinen Beitrag dazu leisten können“, so Schambach.

Ob das Städtepartnerschaftskomitee den Preis am Ende wirklich entgegen nehmen kann, ist bei einer Nominierung natürlich ungewiss. Für Stefan Schambach ist aber selbst die Nominierung ein schönes Signal, das die Engagierten vor Ort zum Weitermachen motiviert.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT