Ein besonderer Abend im „Lindenhof“

1
732

19.30 Uhr und die Damen im Saal kreischen, als Howard Carpendale die Bühne im Lucas Cranach Saal betritt. Der Entertainer der Konzerthallen mit 20.000 Menschen füllt ist tatsächlich zu einem Wohnzimmerabend mit 200 Fans nach Gotha gekommen. Lässig mit Turnschuhen und Schal um den Hals. Er weiß was die Fans von ihm erwarten.

Hotelchef, Olaf Seibicke hatte sich zum 50. Jubiläum der Veranstaltung Ein Abend mit einen besonderen Gast eingeladen. Im fast zweistündigen Bühnengespräch zeigte Carpendale sich auch von seiner privaten Seite. Er erzählte von seinen musikalischen Anfängen in Deutschland, seinen ersten Erfolgen und den damit einhergehenden Veränderungen. Er sparte auch nicht an Selbstkritik, wie einen Künstler in jungen Jahren Erfolg verändern kann.

Man spürte, da sitzt ein Künstler, der geerdet ist, der seinen Erfolg genießen kann, ihn aber nicht als selbstverständlich betrachtet. Er traf die Beatles, Donald Trump aber er traf vor allem den Nerv seiner Fans. Mucksmäuschen still lauschten die Fans im aufwendige dekorierten Lucas Cranach Saal. Ein Poesiealbum, extra für diesen Abend angefertigt wanderte durch den Raum und wurde dem Frauenschwarm als Erinnerung an den Abend überreicht. Carpendale und seine Fans haben eine besondere Beziehung. Viele Gäste nahmen mehrere hundert Kilometer Anreise in Kauf, um Ihrem Idol nah sein zu können.

Carpendale sparte auch seine schwere Zeit nach der Abschiedstournee nicht aus. Er fiel in ein Loch aus Lust- und Ziellosigkeit. Sein Sohn Wayne war es, der ihn persönlich nach Deutschland und damit wieder auf die Bühne holte. Die Familie ist für ihn der Anker zum Glück, das spürte jeder. Der Abend folgt der Tradition der vergangenen. Es wurde ein perfekt arrangiertes 4-Gang Menü serviert. Fast 900 Teller müssen in den Saal, an die Tische getragen werden. Die Küche des Lindenhofes befindet sich zwei Etagen und 80 Stufen tiefer.

Man merkt dem Serviceteam jedoch die Routine an. Fließend und geräuschlos wurde hier gearbeitet. Zum Dinner spielt der Gothaer Fabian Fromm auf seiner Geige. Der Rahmen ist feierlich. Zum Abschluss sang die a capella Band The Wanderer aus Köln. 3 junge attraktive Sänger, die das Publikum schnell von den Stühlen riss. Gegen 23 Uhr setzt sich Carpendale dann nochmal zu seinem Publikum um Autogramm und Fotowünsche zu erfüllen. Geduldig signierte er Fotos, Bücher und sogar Handyhüllen. Es war ein unvergesslicher Abend, der nicht nur Spuren im Sand sondern auch tolle Erinnerungen bei den Fans hinterlässt. Der nächste Stargast sind Bestsellerautorin Katja Kessler im März und Kabarettistin Monika Gruber im Oktober..
(Howard Carpendale im zweistündigen Bühnentalk mit Hotelchef Olaf Seibicke. Foto: Bernd Seydel)

The Londoner - Gotha

1 KOMMENTAR

  1. Das ist ein wirklich schöner Artikel und beschreibt diesen besonderen Abend sehr treffend. Ein Kompliment dem Direktor und seinem Team für die Idee und deren Umsetzung.
    Ein grosser Dank an Howard und sein Team, uns diesen Abend zu bereiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT