Was passierte am Wochenende im Landkreis Gotha – Die Polizeiberichte

0
704
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 2. – 3. Dezember, Stand 9.15 Uhr)

Paket entwendet – Zeugen gesucht

Gotha. Unbekannte entwendeten am Samstag gegen 11.55 Uhr in der August-Creutzburg-Straße 13 ein in Zustellung befindliches Paket. Der 28-jährige Zusteller hatte dieses kurzzeitig unbeaufsichtigt im Treppenhaus abgestellt, um Sendungen an die Hausbewohner zuzustellen. Diesen Moment nutzten die Täter, um sich des Paketes zu bemächtigen. Über den Inhalt des Paketes und dessen Wert ist nichts bekannt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Bezugsnummer 0315002/2023 (Tel. 03621/781124) erbeten. (ml)

In den Gegenverkehr gerutscht

Luisenthal. Auf winterlicher Fahrbahn rutschte eine 34-Jährige am Freitagnachmittag in der Wölfiser Straße mit ihrem Opel in einer Kurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Volkswagen. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, wurde die 20-jährige Fahrerin des Volkswagen leicht verletzt. Sowohl der Pkw Opel als auch der Volkswagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro. (ml)

Fußgängerin angefahren

Gotha. Eine 81-jährige Fußgängerin wurde am Freitagmittag beim Überqueren der Klosterstraße von einem Mercedes-Benz angefahren. Zuvor hatte dessen 65-jähriger Fahrer rückwärts ausgeparkt und hierbei die Fußgängerin übersehen. Durch die Kollision mit dem Fahrzeug stürzte die 81-Jährige und verletzte sich schwer. Während die Frau in einem Krankenhaus behandelt werden musste, entstand am Mercedes-Benz kein Sachschaden. Der Inspektionsdienst Gotha hat die Ermittlungen gegen den 65-jährigen Fahrer des Pkw wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (ml)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT