„Oscar am Freitag“-TV: Endlich: B 247 wieder frei

0
1320

Es geschehen noch Wunder und Zeichen. Die B 247 ist wieder komplett befahrbar – von der Stadtgrenze bis zur Autobahn. Klammheimlich wurden am Donnerstagnachmittag die Absperrungen weggeräumt. Einfach so. Ganz ohne Brimbamborium.

Es wurden keine Flatterbänder durchgeschnitten. Es waren keine VIPs oder Politiker dazu eingeladen – nicht Gothas Oberbürgermeister noch der frisch gebackene Landrat.
Und erst gab es keine Pressemitteilung oder eine andere öffentliche Verlautbarung.

Und wohl deshalb sind immer wieder automobile Menschen bass erstaunt, wenn sie vor sich nichts weiter als einen frisch asphltierte, wunderbar ebene Bundestraße sehen.

So ging es auch Herrn R. aus Uelleben, der dem Oscar am Freitag-TV zum Beweis dieses Beifahrervideo zur Verfügung stellte.

Natürlich haben wir diese Bilder geprüft, um keine Fake News zu verbreiten.

Aber auch noch so pingelige Recherchen brachten kein gegenteiliges Ergebnis. Diese eindrucksvolle und völlig freie Fahrt über die B 247 ist echt.

Das ist ganz gewiss für ganz viele eine gute Nachricht. Immerhin sollen rund 20.000 Menschen täglich nach Gotha ein- oder aus Gotha zur Arbeit auspendeln.

Die weniger guten Nachrichten sollten aber auch nicht verschwiegen werden: Ja, leider…

Zum einen bleibt Uelleben ein Dorado für Geister- und Falschfahrer. Nach wie vor ignorieren Einheimische aber auch ortskundige Transitreisende die Vollsperrung und machen aus der innerdörflichen Umleitungsstrecke einen Teil des Nürburgrings, wie ein genervter Anwohner plakatierte. Ob sich nach Aufhebung der XXL-Umleitung wegen der B 247 die Situation in Uelleben entschärft – Oscar am Freitag TV bleibt dran.

Und leider ist die unveränderte Situation in Uelleben nicht die einzige schlechte Nachricht des Wochenendes:
Ab Montag und bis zum 24. August wird die Ortsdurchfahrt Petriroda voll gesperrt. Deshalb muss unter anderem die Regionale Verkehrsgemeinschaft Gotha (RVG) die Fahrpläne einiger Buslinien ändern.

Betroffen sind die Linien 851, 852 und 854, die zwischen Emleben und Petriroda in beiden Richtungen über Schwabhausen und die B247 fahren werden.

In Emleben wird nur die Haltestelle Gartenstraße bedient. In Petriroda gibt es eine Ersatzhaltestelle am Ortseingang aus Richtung Hohenkirchen. Dort befindet sich auch eine Wendestelle.

Am Mittwoch, dem 15. August, gibt es zudem in Petriroda für einen Tag dann keine Wendemöglichkeit, so dass selbst die Linienbusse den Ort nicht mehr anfahren. bedienen können. Deshalb lässt die RVG einen Kleinbus zwischen Petriroda und Emleben pendeln.

Alle Details und die geänderten Fahrpläne finden Sie auf der Seite der RVG – einfach den QR-Code scannen oder unter www.rvg-gotha.de schauen!

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT