Fanfaren- & Showorchester Gotha beim Karnevalstreiben in Bonn

0
833

Die Narren in Bonn erlebten am Rosenmontag den größten Zug aller Zeiten. Der Festausschuss Bonner Karneval hat fast 5.200 Teilnehmer, verteilt auf 89 Wagen, 28 Musikgruppen und 3,8 Kilometer Zugweg unter einen Hut bekommen, die sich ab 12 Uhr von ihrer buntesten und lustigsten Seite zeigten. Alles getreu dem Motto „Bonn met Hätz“. Darunter auch das Fanfaren- & Showorchester Gotha.

Clowns und Artisten bereicherten den Trubel, dazu jede Menge Kapelle und Strüßje. Und so erlebten Zehntausende Jecken und Narren in City und Altstadt ein buntes Spektakel.

Uralt ist der Brauch, vor der Fastenzeit nochmals ausgelassen zu feiern. Strahlende Gesichter gab es ohnehin an jeder Straßenecke. Am Start ziehen zuerst alle politischen Motivwagen, Musikzüge, Fahnenträger und Garden am Prinzenwagen vorbei und werden von dort ins Treiben geschickt, bevor er als Höhepunkt am Ende des Zugs die Feiermeile passiert. Die Thüringer wurden von den Zuschauern am Straßenrand bejubelt und an vielen Stellen des Zuges herzlich begrüßt.

 

(Beitragsbild: Hartmut Hobert)

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT