Festwoche „25 Jahre Städtepartnerschaft Gotha-Gastonia“ mit zahlreichen Gästen gestartet

0
670
Festwoche anlässlich des 25-jährigen Partnerschaftsjubiläums Gotha-Gastonia gestartet. Foto: Lutz Ebhardt

Oberbürgermeister Knut Kreuch hat die Gothaer Partnerstädte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Gotha und Gastonia eingeladen. Vom „Myconiusempfang“ in der Stadthalle, über die Ausstellungseröffnung „Gastonia and the North Carolina Piedmont“ im KunstForum, bis zum zweiten „Gastonia-Day“ im Arnoldigymnasium, wird das Jubiläum gefeiert. Im Anschluss erleben die Gäste aus Romilly-sur-Seine, Salzgitter, Gastonia, Kielce und Adua das stimmungsvolle 22. Gothardusfest.

Besonderer Höhepunkt des Programms ist die heutige Ausstellungseröffnung im Kunstforum. Das Schiele Museum der amerikanischen Partnerstadt Gastonia hat gemeinsam mit den Museumslöwen Gotha e.V. eine besondere Ausstellung auf die Beine gestellt. Im Gegenzug zur letztjährigen Gothaer Thüringer Wald – Ausstellung in Gastonia wird das Schiele Museum of Natural History bis zum 5. August 2018 die Ausstellung „Gastonia and the North Carolina Piedmont“ über die Indianer in der Region Gastonia/Charlotte sowie die ersten Siedler aus Europa und Deutschland im KunstForum zeigen.

Die Delegation aus Gastonia wird von Bürgermeister Walker Reid geleitet. Ihn begleiten u. a. die Partnerschaftskomitee-Vorsitzende Jennifer Stultz, Myconiuspreisträger Kurt Scholler, das Gründungsmitglied des Partnerschaftskomitees Joe Carpenter, Stadtrat Jim Gallagher, Stadträtin Jennifer Stepp sowie für das Schiele Museum die Direktorin Dr. Ann Tippitt und Dr. Alan May. Als Teilnehmerin des ersten Schüleraustauschs zwischen Gastonia und Gotha ist Nicole Murphey als Zeitzeugin einer erfolgreichen und nachhaltigen Arbeit des Partnerschaftsvereins Gotha-Gastonia und des Sistercity-Komitees angereist.

Die Delegation aus Gothas ältester Partnerstadt Romilly-sur-Seine wird geleitet vom Partnerschaftsverantwortlichen der Stadt, Jean Albert Hosdez. Ihn begleiten seine Kollegin France Colin sowie Jean Claude Brun, Christiane Brun und Marcel Fessard vom Städtepartnerschaftskomitee.

Für die Stadt Salzgitter wird Oberbürgermeister Klingebiel zum Gothardusfest anreisen. Zuvor sind bereits die Ratsmitglieder Michael Letter, Michael Loos, Stefan Roßmann und Rolf Stratmann zu Gast.

Stadrat Tadeusz Kozior und Stadträtin Marianna Noworycka-Gniatkowska repräsentieren gemeinsam mit dem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Gregorz Wdowiak die polnische Stadt Kielce.

Gothas jüngste Partnerstadt, das äthiopische Adua, wird ebenfalls von einer Delegation vertreten. Bürgermeister Atsbeha Kiday wird begleitet von Haile Gebreslasse, Bezuayene Yetbarek, Yemane Amleset und Tareke Asaye. Die Äthiopier sind während ihrer Anwesenheit u.a. auch in Gothaer Schulen zu Gast, um Schüler über ihre Heimatstadt zu informieren und für gemeinsame Projekte mit Schülern in Adua zu interessieren.

Mit dem zweiten „Gastonia Day“ im Arnoldi-Gymnasium wird am Samstagvormittag ein Wiedersehen all jener Schülerinnen und Schüler mit Vertretern der Stadt Gastonia gefeiert, die bisher über das Schüleraustauschprogramm des Partnerschaftsvereins Gotha-Gastonia in die amerikanische Partnerstadt gereist sind. Im Anschluss erleben die Teilnehmer der Festwoche den Festumzug und das vielfältige Programm des diesjährigen Gothardusfestes.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT