Gotha: Neue Führung der ÖPNV-Linien verbessert Anbindung innerhalb Gothas

0
761

Die Gothaer Innenstadt ist in Kürze besser mit den Regionalbuslinien erreichbar. Anstelle des Busbahnhofs in der Mühlgrabenstraße werden schrittweise der Verkehrsknoten Huttenstraße und das Terminal am Gothaer Hauptbahnhof zu den beiden zentralen Ankunfts-, Abfahrts- und Umsteigepunkten des öffentlichen Nahverkehrs in der Residenzstadt aufgewertet. Darauf haben sich der Landkreis Gotha als Aufgabenträger und Finanzier des ÖPNV, die Stadtverwaltung Gotha sowie die Nahverkehrsgesellschaft NVG und die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Gotha (VLG) verständigt.

Ab dem 14. Januar beginnen und enden die Regionalbuslinien aus dem West- und Nordkreis am Hauptbahnhof und verkehren dafür über die Huttenstraße (Linien 810, 820, 821, 822, 830, 842). Reisende und Schüler kommen so deutlich zentrumsnäher an. „Die Umstellung bringt direktere und damit wesentlich komfortablere Verknüpfungen zur Thüringerwald- und Straßenbahn sowie zu den Angeboten der Eisenbahnunternehmen mit sich“, erläutert Landrat Onno Eckert die Vorteile für einpendelnde Fahrgäste. Unter anderem bietet die Haltestelle Huttenstraße direkten Zugang zur Einkaufsmeile Erfurter Straße. Das ist für Gothas Bau-Bürgermeister Ulf Zillmann wesentlich: „In Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Aufgabenträger erreichen wir hier eine deutliche Aufwertung für die Innenstadt. Ich bin überzeugt, dass unsere ansässigen Händler von dieser Verlegung profitieren werden.“

Für die Geschäftsführerin der VLG, Jana Glaser, ergibt sich aus der veränderten Linienführung zudem ein verkehrstechnisches Plus: „Selbst in Zeiten eines hohen Verkehrsaufkommens oder der geplanten umfangreichen Baustellen kann der Busfahrplan besser eingehalten werden und die Fahrgäste kommen ab Hauptbahnhof mit Umstieg zur Straßenbahn schnell ins und rund ums Stadtzentrum.“

Gut für die Nutzer des ÖPNV: Die Fahrtzeiten ändern sich – bis auf vier Fahrten der Linie 810, die sich um zwei Minuten verschieben – dadurch nicht. Dennoch bitten NVG und VLG um Beachtung der Fahrplanaushänge. Die Fahrpläne sind unter der Internetadresse www.nvg-gotha.de oder unter www.landkreis-gotha.de abrufbar.

In einem zweiten Schritt sollen ab Mitte Februar 2020 die aus dem Süden und Osten nach Gotha einpendelnden Regionalbuslinien nur noch bis zum Hauptbahnhof geleitet werden. Die Fahrpläne für diesen Umsetzungsstand werden rechtzeitig veröffentlicht.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT