Grundschule „Gotha-Siebleben“ beteiligte sich am „World Cleanup Day“

0
267

Gotha-Siebleben (red/mm, 27. September). Die Grundschule „Gotha-Siebleben“ hat sich am diesjährigen „World Cleanup Day“ beteiligt. Mit Handschuhen und Mülltüten ausgerüstet, zogen Schülerinnen und Schüler bereits einen Tag vor dem offiziellen Datum des weltweiten Aktionstages los, um in der Schulumgebung, im Mönchpark und auf dem Seeberg Müll aufzusammeln.

Dabei kam einiges an Abfall zusammen, den andere Menschen achtlos weggeworfen hatten, wie die stellvertretende Schulleiterin Angelika Stender berichtet. Das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadtverwaltung Gotha übernahm den Abtransport der Müllsäcke, die auf dem Seeberg gesammelt wurden.

Die Grundschule Siebleben, die in diesem Jahr bereits zum 20. Mal mit dem Titel „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet wurde, war durch den Besuch der Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Anja Siegesmund, am 31. August 2020 auf den „World Cleanup Day“ aufmerksam geworden. Dieser findet seit 2008 immer am dritten Samstag im September statt und bringt weltweit Menschen zusammen, die die Natur von Müll befreien. Auch in Deutschland wird er seit 2018 durchgeführt. Das Team der „Grundschule Siebleben“ hofft, dass im nächsten Jahr noch mehr Kinder und Erwachsene an diesem Tag mithelfen, unsere Umwelt ein bisschen sauberer zu machen.

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT