Hohe Qualität und fachliche Kompetenz bestätigt – Erfolgreiche Rezertifizierung des Darmkrebszentrums im Helios Klinikum Gotha

0
888
Das zertifizierte Darmkrebszentrum im Helios Klinikum Gotha wurde nach eigenen Angaben durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) erfolgreich im August 2021 rezertifiziert.
„Jede achte Krebserkrankung in Deutschland betrifft den Darm. Um die hochwertige Behandlung von Patienten sicherzustellen, ist es Ziel der DKG,
spezialisierte Zentren zu zertifizieren“, so Dr. med. Jörg Rose, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Leiter des Darmkrebszentrums am Helios Klinikum Gotha.
 
Mit der erfolgreichen Rezertifizierung bestätigte die Fachgesellschaft dem Darmkrebszentrum, das bereits 2018 erstmalig zertifiziert wurde,
erneut die vorbildliche Qualität und Expertise in der Versorgung und Therapie betroffener Patienten.

Rose und sein Team sind stolz auf das nun zugesendete Zertifikat, denn alle drei Jahre stellt sich das Team einem aufwendigen und intensiven Prüfverfahren.
Patienten, die sich mit der Diagnose Darmkrebs ins Gothaer Klinikum begeben, finden dort Expertinnen und Experten, welche bei der Diagnostik, Behandlung sowie Nachsorge stets nach dem neuesten Stand behandeln und entscheiden.
„Besonders an die Operateure werden hohe Anforderungen gestellt, denn Studien belegen einen Zusammenhang zwischen hohen Fallzahlen und den Behandlungsergebnissen. Unsere Operateure haben sich auf Operationen an Tumoren im Darm spezialisiert. Wer regelmäßig und über Jahre hinweg diese Operationen durchführt, verfügt über einen exzellenten Erfahrungsschatz. Das sichert Patienten gute Therapieergebnisse und Komplikationen werden vermieden“, weiß Dr. med. Jörg Rose, der als Leiter des Zentrums über eine nachweislich hohe OP-Expertise verfügt.
Seinen Focus hat er dabei auf minimalinvasive Eingriffe bei Darmkrebs gerichtet. Das heißt, es müssen keine großen Hautschnitte mehr erfolgen.
 
Dr. med. Jörg Rose, Dr. med. Thomas Broska und Susanne Köhler appellieren ebenso an die Bevölkerung: „Nutzen Sie die Vorsorgemöglichkeiten, wie die Darmspiegelung!“
Denn gerade beim Darmkrebs könne man durch Beseitigung von gutartigen Frühformen im Darm die Entstehung in vielen Fällen vermeiden. Ansonsten gelte auch beim Darmkrebs: Je früher man ihn diagnostiziert, desto höher sind auch die Chancen ihn zu heilen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT