Illumination im Park – 100 Jahre Landkreis Gotha

0
507
Beispielbild Museumsnacht 2018 | Foto: SSFG_Foto Paul-Ruben Mundthal

Vom 30. September bis 2. Oktober 2022 wird die Geschichte des Landkreis Gotha passend zum Jubiläum auf besondere Weise erzählt.

Wenn Gemäuer und Bäume sprechen könnten, welche Geschichten würden sie wohl erzählen? An den Abenden vom 30. September bis zum 2. Oktober 2022 wird die 100-jährige Geschichte des Landkreises Gotha im Schlosspark durch fulminante Licht-, Audio- und Videoinstallationen zum Leben erweckt. Sobald es dunkel wird, fangen die Gebäude und Bäume zwischen Orangerie, Schloss Friedenstein und Herzoglichem Museum an zu Leuchten, berichtet die KulTourStadt Gotha.

Mit einem Schritt durch das Portal der Gothaer Orangerie betreten die Besucher das Illuminationsgelände und tauchen ein in die Vergangenheit und wechselvolle Geschichte des Landkreises: Die Goldenen 20er, Josef von Gadolla, der Thüringer Wald als Tourismusregion zu DDR-Zeiten – diese und viele weitere historische Impressionen sind von 19.00 bis 22.00 Uhr an insgesamt acht Stationen im und am Schlosspark erlebbar.

Das Herzstück der Illumination ist dabei das Herzogliche Museum. An der parkzugewandten Museumsfassade erwartet die Besucher eine beeindruckende Videoprojektion – ganz im Stil des Festivals GENIUS LOCI und in Zusammenarbeit mit seinen Machern von MXPerience, deren audiovisuelle Projektionen jährlich über 50.000 Besucher anlocken. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT