Saalfeld-Rudolstadt mit höchstem Inzidenz-Wert bundesweit

0
1027
Grafik: Tumisu/Pixabay

In Thüringen ist die Zahl der aktiv mit dem Corona-Virus Infizierten weiter zurückgegangen. Die Zahl lag nach Angaben der Gesundheitsämter am Dienstag bei 11.749. Das berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk heute auf seiner Website.

Nach MDR-Angaben war das 1.293 weniger als vor zwei Wochen. Die Zahl verstorbener Infizierter in Thüringen stieg nach MDR-Angaben um 62 auf 1.469, was den bisher zweithöchsten Zuwachs innerhalb eines Tages bedeutet. Insgesamt 209 Corona-Patienten werden momentan intensivmedizinisch behandelt.

Die beiden Thüringer Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Hildburghausen weisen mit 614 beziehungsweise 527 die bundesweit höchsten Werte bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz auf. Die Zahl gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich innerhalb der vergangenen sieben Tage mit dem Corona-Virus angesteckt haben.

Zur Info geht es hier.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT