…wo ein Körper – pardon: Auto – ist, kann kein zweites sein

0
458
...wo ein Körper ist, kann kein zweiter sein. Foto: Bill Ard

Gotha, 22. Mai

Gegen 11.30 Uhr war’s. Da fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Suzuki auf der 18.-März-Straße aus Richtung Reinhardsbrunner Straße kommend. Just in dem Moment, als seine Ampel „grün“ zeigte und er deshalb über die Waltershäuser Straße fuhr, krachte es.
Ein 87-Jähriger war mit seinem Mazda auf der die Waltershäuser Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs – und wohl nicht ganz bei der Sache – denn sonst wäre er nicht mit dem Suzuki kollidiert.
Beide Autos mussten anschließend durch Abschleppdienste geborgen werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Straße war allerdings deshalb über eine Stunde teilweise gesperrt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT