FUNKE gibt „Thüringen-Jahrbuch Gesundheit 2020“ heraus

0
289
Michael Tallai (Geschaeftsführer FUNKE Medien Thüringen) wie seine Kollegen in der Funke-Gruppe haben derzeit mit einer für Deutschland einmaligen Situation zu tun. Foto: Sascha Fromm/Thueringer Allgemeine)

Erfurt/Gotha (red/PM/FUNKE – Jasmin Fischer, 15. November). Wie gesund fühlen sich die Thüringer? Wie zufrieden sind sie mit Ärzten und ihren Helfern in Arztpraxen und Krankenhäusern? Wie hat die Corona-Pandemie den Alltag jeder und jedes Einzelnen sowie die Gesellschaft insgesamt verändert? Und wie gut haben Politik und Gesundheitswesen darauf reagiert? Ebenso aufschlussreiche wie überraschende Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt das „Thüringen-Jahrbuch Gesundheit 2020“, das die „FUNKE Medien Thüringen“ veröffentlicht hat.

„Es war uns ein besonderes Anliegen, das Stimmungsbild der Thüringer in diesem schwierigen Jahr abzubilden“, erklärt Michael Tallai, Geschäftsführer von „FUNKE Medien Thüringen“. „Dabei spielt das Thema Gesundheit natürlich eine sehr wichtige Rolle. Die interessanten Zahlen im Jahrbuch zeigen, wie die Thüringer das Gesundheitssystem innerhalb der Pandemie erleben und wie vergleichsweise gut unser Bundesland bisher durch die Krise kommt.“

Das Buch zeigt, wie sehr das Thema Gesundheit die Menschen beschäftigt und spannt einen weiten Bogen von der psychischen bis zur physischen Gesundheit, von der Pflege bis zum Hausarzt. So ist beispielsweise jeder zweite Thüringer seinem Hausarzt in den letzten zehn Jahren treu geblieben – Männer sind mit 53 Prozent übrigens loyaler als Frauen (49 Prozent).

Erstmals wurden dafür zum Thema 1001 Thüringer ab 18 Jahren unabhängig und repräsentativ befragt. Die spannende Reise durch die Thüringer Gesundheitslandschaft im 30. Jahr der Deutschen Einheit ist im Leser-Shop der FUNKE Medien Thüringen und auf Amazon erhältlich.

Thüringer Golf Club

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT