Sarah, Herzogin von York, auf historischer Spurensuche in Gotha

0
186
Schloss Friedenstein Gotha, Südseite. Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Lutz Ebhardt

Geheimnisse kommen in den besten Familien vor und auch die britischen Royals sind da keine Ausnahme. Sarah, Herzogin von York, hat sich in diesem Jahr begleitet vom ZDF unter anderem in Gotha auf Spurensuche begeben, um Licht ins Dunkle eines wenig bekannten Kapitels der Windsors zu bringen: das Schicksal der rebellischen Herzogin Luise. Die entstandene Dokumentation aus der Reihe „ZDFzeit“ wird am 17. Dezember erstmals im Fernsehen ausgestrahlt und vorab im Cineplex Gotha gezeigt.

Warum wurde Luise, die Schwiegermutter der legendären Queen Victoria, aus der Geschichte des Königshauses verbannt und für immer von ihrem Sohn Prinz Albert getrennt? Diese Frage beschäftigt Herzogin Sarah, die als geschiedene Frau von Prinz Andrew selbst öfters aneckte und regelmäßig auf die Titelseiten der Boulevard-Presse gebracht wurde.

Ihre Spurensuche zur Geschichte Luises führte Herzogin Sarah nach Deutschland, wo sie neben Coburg und St. Wendel auch Gotha besuchte. In der Residenzstadt wurde sie am 31. Mai 2019 von Oberbürgermeister Knut Kreuch empfangen und trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Wer wissen will, was „Fergie“ auf ihrer Reise über Herzogin Luise herausgefunden hat, kann sich am 16. Dezember um 17 Uhr im Cineplex Gotha die „ZDFzeit“-Dokumentation vorab auf großer Leinwand anschauen. Oberbürgermeister Knut Kreuch und ZDF-Autorin Dr. Ulrike Grunewald werden bei der Preview dabei sein. Karten gibt es an der Kinokasse.

TV-Premiere feiert „Fergie exklusiv – Die Herzogin von York und das Geheimnis der Windsors“ dann am 17. Dezember um 20.15 Uhr im ZDF.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT