„Magnificat“ und traditionelle Weihnachtslieder

0
467
Studentenchor der Universtät Jena beim Weihnachtskonzert am 06.12.2016 in der Stadtkirche St. Michael in Jena. Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

(Jena) Kurz vor dem Heiligen Abend lädt der Studentenchor der Friedrich-Schiller-Universität Jena zu seinem traditionellen, etwa 75-minütigen Adventskonzert ein. Der musikalische Höhepunkt des Semesters findet am Dienstag, 19.12.2017, um 19.00 Uhr in der Stadtkirche St. Michael Jena statt.

Die etwa 70 Sängerinnen und Sänger haben sich in wochenlanger Probenarbeit intensiv auf das Konzert vorbereitet, denn es wird wieder etwas Besonderes geboten. Zu hören sind neben traditionellen Weihnachtsliedern in diesem Jahr das „Magnificat“ des zeitgenössischen Komponisten John Rutter. „Es ist ein unglaublich abwechslungsreiches und interessantes Werk, durchsetzt mit lateinamerikanischer Rhythmik und zahlreichen zauberhaften Momenten“, meint Fabian Pasewald, der Dirigent des Chores.

Damit begibt sich das älteste musikalische Ensemble der Uni Jena nach langer Zeit wieder auf das Gebiet der Chorsinfonik. Als Kooperationspartner konnten Beate Bachmann (Sopran) und das Kammerorchester der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar gewonnen werden. Zudem wird Kasumi Itokawa aus Japan ein Harfensolo darbieten.

Der Eintritt zu Konzerten des Studentenchores ist grundsätzlich frei. Am Ausgang wird aber um eine individuelle Spende gebeten.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT