Saale-PUTZ 2017: 150 Teilnehmer trotzen dem Aprilwetter

0
581
Saale-PUTZ 2017: 150 Teilnehmer trotzen dem Aprilwetter

Auch wenn das Wetter nicht zum Verlassen des Hauses einlud, haben sich diesen Samstag wieder knapp 150 Jenaer und Jenenser zusammengefunden um gemeinsam die Saale sommerfein zu machen. Bei der Gemeinschaftsaktion der Stadt Jena, des Vereins Saalevision und der Bürgerstiftung Jena waren zwischen 10-13 Uhr von Rothenstein bis Kunitz mehrere Freiwilligen-Teams unterwegs. Von einer Schubkarre über Traktorreifen, Schlüssel, Handy bis zur Flaschenpost haben die fleißigen Helfer dabei wieder so einiges aus der Saale gefischt. Um 13 Uhr gab es noch einen gebührlichen Abschluss mit Bratwürsten, Getränken und Livemusik für alle Freiwilligen im Paradiescafé.

Bei der Aktion kamen wie in den letzten Jahren, koordiniert von der Bürgerstiftung Jena, Freiwillige allen Alters und auch aus vielen verschiedenen Ländern zusammen. So waren zum Beispiel auch mehrere Familien aus den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete mit viel Engagement und Begeisterung bei der Saale-Bereinigung dabei. Professionelle Unterstützung leistete unter anderem auch die DLRG, die mit einem großen Team anrückte und dank ihrer Neoprenanzüge auch im Flussbett nach Müll suchen konnte.

Alle Helfer erhielten eine ausführliche Einweisung, Handschuhe und Müllsäcke und wurden insbesondere auf eine rücksichtsvolle Begehung des Ufers zur Schonung der Brutvögel hingewiesen. Um die Entsorgung der Funde kümmerte sich wie in den vergangenen Jahren der KSJ, dessen Mitarbeiter ebenso wie alle Freiwilligen ehrenamtlich beim Saale-PUTZ mithalfen.

Die Helfer wurden zum Schluss nicht nur mit Speisen, Getränken und Livemusik belohnt, sondern auch die Sonne gab sich noch ein Stelldichein.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT