Polizeibericht Jena – Opfer gesucht

0
163
Unterschätzte Gefahr von Drogen im Straßenverkehr.

Die Polizei informiert:

Sachbeschädigungen
Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag, dem 10.03.2020, in der Talstraße in Jena ein Motorrad umgeworfen. Der Eigentümer wurde durch ein Geräusch wach undals er auf die Straße blickte, sah er, dass seine BMW auf der Seite lag. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

In den Mittagsstunden des Montags, des 09.03.2020, meldete sich der Hausmeister des Studentenwerkes und gab an, dass unbekannte Täter das Beschreibungsschild für das Gebäude aus der Wand gerissen und entwendet hätten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Nur noch Rahmen übrig
Bis auf den Rahmen bauten Unbekannte ein Fahrrad zurück, welches am Paradiesbahnhof in Jena abgestellt worden war. Dies bemerkte der Besitzer am Sonntagnachmittag, dem 08.03.2020, als er zu seinem Fahrrad kam. Es handelte sich um ein Rad der Marke KTM Maranello. Unbekannte haben alles, bis auf den Rahmen, welcher durch ein Schloss gesichert war, abgebaut. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht konkret beziffert werden.

Körperverletzung – Aufruf zur Meldung
Am Samstag, dem 07.03.2020, gegen 05:00 Uhr, kam es in Jena in der Johannisstraße zu einer Körperverletzung. Nach Zeugenaussagen wurde eine männliche Person durch drei andere attackiert und geschlagen. Bei der Anzeigenaufnahme war der Geschädigte leider nicht mehr vor Ort. Die Polizei in Jena bittet den Geschädigten sich bei hiesiger Dienststelle zu melden.

Graffiti
Am Freitag, dem 06.03.2020, gegen 08:34 Uhr stellte man in der Katharinenstraße in Jena fest, dass die Hausfassaden der Hausnummern 24, 26 und 35 in silberner Farbe mit nicht lesbaren Schriftzüge besprüht worden waren.

Diebstähle
Am 06.03.2020 stellt eine 46 jährige ihr Fahrzeug, in Jena, Forstweg/Wackenroderstraße, ab. Gegen 20:50 Uhr kam die Geschädigte zurück zu ihrem Fahrzeug und stellte fest, dass die Seitenscheibe der Fahrertür eingeschlagen und die im Fahrzeug befindliche Handtasche worden war.

In der Nacht vom Samstag, dem 07.03.2020, zum Sonntag, dem 08.03.2020, stellte ein Hausbewohner der Carolinenstraße 12 in Jena fest, dass durch unbekannte Täter seine Kellerbox aufgebrochen worden war. Aus dem Keller wurde Beleuchtungstechnik im Wert von ca. 50,- Euro entwendet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Jena, unter der 03641/810, entgegen.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
Am Freitag, dem 06.03.2020, gegen 09:25 Uhr befuhr ein 50-jähriger mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Krippendorf kommend in Richtung K 13. Hier wollte der Pkw-Fahrer nach links abbiegen und übersah in der weiteren Folge den von rechts kommenden Lkw. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei die Insassen im Pkw leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfall mit zwei Leichtverletzten
Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Lkw kam es am Freitagmorgen, des 06.03.2020, gegen 10:00 Uhr zwischen Lützeroda und Closewitz. Ein Benz-Fahrer, der aus Richtung Krippendorf kam, beabsichtigte nach links auf die Verbindungsstraße zwischen Lützeroda und Closewitz abzubiegen. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Lkw. Bei der Kollision beider Fahrzeuge wurden die beiden Insassen des Pkw leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer blieb unbeschadet. Beide Fahrzeuge waren aufgrund des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn voll gesperrt werden.

Spielbegegnung FC Carl Zeiss Jena – TSV 1860 München
Insgesamt 5368 Zuschauer verfolgten am 07.03.2020 die Partie des FC Carl Zeiss Jena gegen den TSV 1860 München. 1194 Gästefans reisten zur Unterstützung ihrer Mannschaft an. Das Fanverhältnis beider Mannschaften zueinander ist traditionell feindschaftlich einzuschätzen, weshalb diese Begegnung als Risikospiel klassifiziert wurde. Durch eine kurzzeitige Spielunterbrechung entwickelte die Partie bereits zu Beginn des Spieles eine gewisse Brisanz und stand kurz davor abgebrochen zu werden. Grund hierfür waren Transparente aus der Jenaer Südkurve, die den Unmut der Fans gegen den DFB zum Ausdruck brachten. Um einen friedlichen Veranstaltungsverlauf zu gewährleisten, waren mehrere hundert Beamte aus Thüringen im Einsatz. Ziel der eingesetzten Kräfte war eine strikte Fantrennung, um gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den unterschiedlichen Fanlagern von Beginn an zu unterbinden.Aus polizeilicher Sicht verlief das Spiel grundsätzlich ohne nennenswerte Vorkommnisse. Zwei Personen mussten vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Es kam zudem vor und während des Spieles zu insgesamt zwei Körperverletzungen, bei denen die Täter namentlich ermittelt werden konnten und aus denen jeweils ein Platzverweis für die Tatverdächtigen für den Bereich des Stadion resultierte.Insgesamt schätzt die Polizei ein, dass die Veranstaltung einen friedlichen und geordneten Verlauf nahm. Der Einsatz konnte ohne größere polizeiliche Maßnahmen beendet werden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT