Bach in Ohrdruf und Wechmar jetzt digital

0
153
Ausprobieren der App am Standort Schloss Ehrenstein an der Bach-Orgel. Foto: Marie-Luise Will

Ohrdruf (red, 22. Juli). Die Bach-Tour im digitalen Kulturreiseführer „Thuringia.MyCulture“ der Thüringer Tourismus GmbH wird um die Standorte Wechmar und Ohrdruf erweitert, sodass die Bach-Standorte jetzt digital für den Besucher vor Ort erlebbar sind. Alle Infos zur App sowie zum Download gibt es hier.

„Wir freuen uns sehr darüber, nun auch dazuzugehören und uns als einen wichtigen Bach-Ort in Thüringen zu präsentieren“, sagt Ohrdrufs Bürgermeister Stefan Schambach: „Bach soll stärker ins Bewusstsein rücken und nun haben wir einen neuen Puzzlestein für Wechmar und Ohrdruf erhalten“, ergänzt er.

Bereits 2019 wurden einige Bach-Orte als „Bach-Tour“ in die App „Thuringia.MyCulture“ aufgenommen. Durch die Initiative der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e. V. (RAG) wurde diese Bach-Tour nun erweitert. Finanziert wurde das Vorhaben zum Teil aus LEADER-Fördermitteln der EU und durch die Thüringer Staatskanzlei.

In Ohrdruf sind drei Standorte in der App erlebbar: Der Turm der Michaeliskirche, das Schloss Ehrenstein und der Schusterbrunnen. Anschließend an das Motto der bestehenden Erlebnistour „Johann Sebastian Bach – eine klingende Entdeckungsreise“ hört der Besucher an jeder Station ein Musikstück.

Danach erfährt er Wissenswertes zu dem Leben Johann Sebastian Bachs in Ohrdruf, z. B. wie er von seinem großen Bruder, Johann Christoph Bach, Grundlegendes über den Orgelbau und die Mechanik beim langwierigen Umbau der Orgel in der Michaeliskirche lernte, als Kurrende- und Chorsänger Geld für den Lebensunterhalt der Familie verdiente und erste Orgelchoräle komponierte.

In 360°-Grad-Bildern, interaktiven Aktionen und kleinen Animationen werden auch die Orte sichtbar, die nicht mehr vorhanden oder begehbar sind. „Ab Herbst 2021 wird im Schloss Ehrenstein eine Dauerausstellung über das Leben des jungen Johann Sebastian Bach in Ohrdruf informieren“, ergänzt Herr Schambach.

Auch der Bach-Stammort Wechmar wurde mit den zwei Standorten Bach-Stammhaus und Veit-Bach-Obermühle aufgenommen.

Bach selbst war ein passionierter Genealoge und verfasste 1735 einen Stammbaum der musikalischen Bach-Familie. Im Bach-Stammhaus gibt es einen riesigen Stammbaum der Familie zu sehen.

2000 entdeckten Handwerker die originale Bohlenstube von 1585, die die älteste Wohn- und Arbeitsstätte der Musikerfamilie Bach in der Obermühle bezeugt. Diese kann als 360°-Panorama in der App betrachtet werden, auch wenn die Mühle geschlossen ist. Die Tour ist auch offline verfügbar, sodass Interessierte sich bereits von zu Hause informieren können. „Das authentische Erlebnis gibt es natürlich nur vor Ort“, sagt Bürgermeister Jens Leffler.

Mit diesem Projekt wird die RAG zum ersten Mal selbst als Projektträger aktiv. „Wir wollen damit die Entwicklungen in der Region unterstützen und greifen bereits bestehende Themen, wie in diesem Falle Bach, auf“, erklärt Christin Zander, LEADER-Managerin der RAG.

Dies gelingt natürlich nur in Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort. Die Gestaltung und Implementierung der App erfolgte durch die Agentur C4 aus Berlin.

Mehr zu Bach in Thüringen und die App gibt es hier.

Über die App „Thuringia.MyCulture“
Die „Thuringia.MyCulture“-App ist ein Service- und Inspirationsangebot der Thüringer Tourismus GmbH für Thüringen-Gäste.
Auftraggeber ist die Thüringer Staatskanzlei.
Die zentralen Funktionalitäten der App basieren auf spannenden Geschichten, Fakten und Informationen, die standortbasiert ausgespielt werden – beispielsweise über Touren und QR-Codes.
Seit ihrer Entwicklung und Veröffentlichung 2018 wurde sie inhaltlich stetig erweitert.
Sie beinhaltet aktuell neun Touren, darunter einen Rundgang zum mittelalterlichen Erfurt, zu Weimar und der Moderne, zum Bauhaus in Thüringen, zu Johann Sebastian Bach, zu besonderen Thüringer Persönlichkeiten oder zur Blumenstadt Erfurt.
Die inhaltliche Gestaltung und Weiterentwicklung wird von der Thüringer Tourismus GmbH verantwortet und erfolgt in enger Abstimmung mit den Kulturstätten.
Die „Thuringia.MyCulture“-App wird von Nutzern aktuell mit 4,9 von 5 Sternen bewertet und ist für iOS sowie Android in Deutsch und in Englisch kostenfrei verfügbar.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT