0
1785

Nur wenig älter als 30 Jahre wurde er. 1989 zum Republikgeburtstag am 7. Oktober offiziell eröffnet, war der 25. Mai 2020 sein letzter Tag. Da begann der Abriss des „Zentralen Omnibusbahnhofs“ – den meisten Gothaern vermutlich ausschließlich unter dem dreibuchstabigen Akronym ZOB bekannt.

Seine eigentliche Funktion verlor der ZOB schon Ende November vorigen Jahres. Ab da begannen oder endeten immer mehr Regionallinien und Stadtbusse entweder in der dichter am Stadtzentrum liegenden und 2015 grundhaft erneuerten Huttenstraße oder am Verkehrsterminal am Hauptbahnhof. Seit März war der ZOB ganz aus den Fahrplänen verschwunden.

Jetzt nun der Abriss.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT