Nachhaltige Forste – mit Brief und Siegel

0
336

Gotha (red, 15. Juli). 2002 gab es das erste PEFC-Zertifikat* für die Forstbetriebsgemeinschaft Totenkopf-Vitzerod – 20 Jahre später war wieder eine Kontrolle fällig wie beim TÜV. Deshalb, weil nur jene dieses Zertifikat bekommen, die nachhaltige Waldbewirtschaftung betreiben und zudem besondere ökologische, soziale und ökonomische Standards gewährleisten.

Das machen die Totenkopf-Vitzeröder schon seit 1993. Dafür gab es auch 2020 den Umweltpreis des Landkreises (wir berichteten) – und nun steht aller Voraussicht nach das 2022er-PEFC-Zertifikat ins Haus.

Auditor Maximilian Fottner, den „Oscar am Freitag“-TV begleitete, zeigte sich nach mehr als zwei Stunden Erkundungsgang durch die Forste zwischen Georgenthal und Tambach-Dietharz sehr angetan…

*Redakteur Rainer Aschenbrenner hatte sich in der Anmoderation verhaspelt und die Buchstaben des Kürzels „PEFC“ kreativ neu angeordnet – er bittet um Entschuldigung!

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT