Aus dem Polizeibericht vom 21. November

0
382
Die Landespolizeiinspektion in Gothas Schubertstraße. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 21. November, Stand 12.30 Uhr)

Baucontainer ausgeräumt
Jonastal. Auf der Verbindungsstraße von Arnstadt nach Crawinkel wird gebaut. Jetzt machten sich dort Langfinger zu schaffen: Von Donnerstag bis gestern haben sie erst ein Metallgitter von einem Fenster eines Baucontainers abgerissen. Danach traten sie das Fenster ein und stahlen Elektrokabel im Wert von circa 500 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. Unter Angabe des Aktenzeichens ST/0273770/2020 nimmt die PI Arnstadt-Ilmenau Hinweise (Tel. 03677 601124) zu Tätern bzw. möglichen Zeugen gern entgegen.

Spritztour fand schnelles Ende
Gotha. Beamte der Polizei Gotha kontrollierten gestern Abend einen Pkw in der Schäferstraße in Gotha. Der Fahrzeugführer erregte die Aufmerksamkeit der Beamten, nachdem er im Kreuzungsbereich Leinastraße/Uelleber Straße den Motor abgewürgt hatte. Als sie das Auto stoppten, stellte sich heraus, dass ein 13-Jähriger am Steuer saß. Er hatte sich heimlich den Fahrzeugschlüssel des Pkw seiner Mutter geschnappt war mit drei Freunden auf einer Spritztour. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt, brachten den Jugendlichen nach Hause und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Von der Straße abgekommen
Crawinkel. Gestern gegen 19.55 Uhr wurden Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gotha zu einem Verkehrsunfall auf der L 1046 Oberhof in Richtung Crawinkel gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte ein 82-jähriger Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in einer Rechtskurve zwischen Wegscheide und Crawinkel nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw fuhr eine Böschung hinauf und kam erst zwischen Bäumen zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde kurz darauf von einem hinzugekommenen Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen. Letzterer alarmierte danach Rettungskräfte und Feuerwehr. Diese brachten den Schwerverletzten in ein nahegelegenes Klinikum. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Die Landstraße war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Zu weit links gefahren
Uelleben. Gestern Mittag hat sich ein 72 Jahre alter Mitsubishi-Fahrer bei einem Unfall in der Ernst-Thälmann-Straße leichte Verletzungen zugezogen. Der 72-Jährige geriet gegen 12 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem entgegenkommenden Lkw eines 57-Jährigen. Der 72-Jährige wurde medizinisch versorgt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 10.000 Euro.

Frontalzusammenstoß
Großfahner. Gestern kam es in der Hauptstraße zu einem Frontalzusammenstoß. Ein 19-Jähriger war mit seinem KIA gegen 7 Uhr in Richtung Gotha unterwegs und geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Skoda eines 38-Jährigen. Durch den Aufprall wurde ein weiterer Pkw durch umherfliegende Teile beschädigt. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. Der Skoda und der KIA waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von etwa. 15.000 Euro. Für zirka 1,5 Stunden blieb die Straße gesperrt.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT