Was der Polizeibericht für den 29. August auflistete

0
334
Foto: Tim Reckmann/pixelio.de

Landkreis (red/ots, 29. August, Stand: 12 Uhr)

Frei gedreht – renitenter Randalierer
Gotha. Freitag gegen 13 Uhr meldete eine Frau, dass ein Mann in ihrer Nachbarwohnung randaliere.
Als die Streife eintraf, kam ihnen der 44-jähriger Randalierer entgegen: Er hatte die Eingangstür und zwei Wohnungstüren eines Mehrfamilienhauses demoliert. Die Wohnung seiner Ex-Freundin verwüstete er und schlug sie.
Schließlich griff er dann auch die Beamten an, sodass eine zweite Streife zum Einsatz kommen musste.
Es stellte sich zudem schnell heraus, dass er alkoholisiert war – er hatte Schwierigkeiten beim Laufen. Dennoch war er mit einem Pkw zum Tatort gefahren, obwohl dem 44-Jährigen per Gerichtsbescheid verboten war, Auto zu fahren.
Der Alkoholtest ergab 2,55 Promille.
Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Anschließend kam der Renitente mit richterlicher Genehmigung ins Gewahrsam der Polizei Gotha bis Samstagmorgen.

Dreist – Seniorin Bargeld geklaut
Gotha. Eine ältere Frau verstaute am Samstag gegen 9.45 Uhr in einem Discounter auf dem Coburger Platz ihre Einkäufe, als ein Mann ihr die Geldbörse aus der Handtasche stahl.
Ein Zeuge fand zwar die Geldbörse später in der Nähe in einer Hecke und gab sie dem Opfer dieses Diebstahls wieder, jedoch fehlte Bargeld in beträchtlicher Höhe.
Zeugenhinweise werden unter Angabe des Aktenzeichens 00199185/20201 an die Polizei Gotha unter 03621 781124 erbeten.

Frontalaufprall – zwei Verletzte
Warza. Samstagfrüh gegen 9.15 Uhr kollidierten auf der Ortsverbindung zwischen Goldbach und Warza zwei Pkw nahezu frontal auf gerader Strecke.
Eine junge Frau hatte beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Pkw übersehen.
Sie wie der Fahrer des zweiten Fahrzeugs wurden leicht verletzt. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.
Die Straße war für eine Stunde voll gesperrt.

Stein des Anstoßes
Waltershausen. Am Freitag gegen 10.15 Uhr wurde der Polizei Gotha ein Unfall in Waltershausen gemeldet.
In einer Kurve in der Ohrdrufer Straße sollte demnach ein Lkw, der in Richtung Schnepfenthal fuhr, einen großen Stein verloren haben, der in die Front eines entgegenkommenden Pkw Opel krachte.
Der Lkw fuhr weiter, da der Fahrer sehr wahrscheinlich nichts von dem Zwischenfall mitbekam.
Am Pkw entstand Sachschaden von rund 1.500 EUR.
Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls bzw. den Fahrer des Lkw, sich unter 03621 781124 und dem Aktenzeichen 0198625/2021 zu melden.

Kellerbrand – zwei Leichtverletzte
Gotha. In der Otto-Geithner-Straße brannten gestern in einem Mehrfamilienhaus gegen 17 Uhr mehrere Keller.
Deshalb gab es starke Rauchentwicklung in zwei Hausaufgängen, was zwei Leichtverletzte zur Folge hatte.
Mehrere Feuerwehren und Einsatzkräfte des Inspektionsdiestes Gotha sowie die Kriminalpolizei Gotha kamen zum Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gotha unter 03621 781424 und der Bezugsnummer 0199419/2021 entgegen.

Eifersucht – Auto musste dafür büßen
Gotha. Ein von seiner einstigen Freundin verschmähter 19-Jähriger reagierte sich am Freitag gegen 22.30 Uhr am Myconius-Platz am BMW der 24-jährigen Frau ab, beschädigte die Frontscheibe, einen Kotflügel und eine Tür.
Es entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.
Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zugedröhnt – Rollerfahrer erwischt
Gotha. Am Freitag um 18.45 Uhr kontrollierten Polizisten den Fahrer eines Rollers.
Laut Drogentest stand der 39-Jährige unter Drogeneinfluss.
Eine Blutentnahme folgte und gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT