A 4: Eiskalte Fracht vorm Verderben gerettet

0
259
"Eis, Eis, Baby...". Foto: Autobahnpolizeistation Waltershausen

Waltershausen (red/ots, 18. August). Gestern wurde die Autobahnpolizei zu einem Pannenfahrzeug gerufen, das auf der A 4 in Richtung Frankfurt am Main kurz vor dem Parkplatz Hainich gestrandet war.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass im Fahrzeug eine eiskalte Fracht transportierte.

Das Fahrzeug gehörte einem Thüringer Medienunternehmen und war mit einem reichhaltigen Vorrat an Speiseeis gerade auf dem Weg zu einer Firma in Barchfeld.

Aufgrund eines Motorschadens endete die Reise jedoch auf dem Standstreifen und der Termin wurde hinfällig.

Die Streifenbesatzung schleppte das defekte Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich auf den nahegelegenen Parkplatz.

Wegen des auftauenden Eises war jedoch noch immer Gefahr im Verzug und es wurde überlegt, wohin damit.

Wie vorherbestimmt waren an diesem Tag Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule aus Erfurt in der Autobahnpolizeistation Waltershausen zu Gast, um sich die Dienststelle anzuschauen.

Für die Besucher kam die überraschende Erfrischung wie gerufen. Die Beamten bauten geschwind ein paar Sitzgelegenheiten auf und dann wurde gemeinsam Eis gegessen. Ein gelungenes Eis-Päuschen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT