Aus dem Polizeibericht

0
275
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 4. Oktober, Stand: 11 Uhr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Gotha. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der am 27. September gegen 22 Uhr an der Kreuzung Burgfreiheit/Bürgeraue geschah: Demnach kam ein unbekanntes Fahrzeug in der Kurve von der Straße ab und kollidiert mit dortigen Pollern.
Dabei entstand Sachschaden.
Der Fahrzeugführer flüchtete anschließend unerlaubt vom Unfallort.
Nach gegenwärtigen Erkenntnissen könnte es sich um einen blauen Toyota gehandelt haben.
Hinweise zum Fahrzeug oder dessen Fahrer sind unter 03621-781124 und der Bezugsnummer 0224820/2021 willkommen.

Handgranate gefunden
Cumbach. Ein 31-Jähriger machte gestern Nachmittag einen gefährlichen Fund nahe dem örtlichen Teich. Er entdecke eine alte russische Handgranate und informierte die Polizei.
Die Beamten sicherten den Bereich und kontaktierten eine Fachfirma.
Die Spezialisten trafen kurz nach 16 Uhr ein und bargen die Handgranate. Damit war die mögliche Gefahr gebannt, inwieweit die Granate noch intakt war, ist gegenwärtig nicht bekannt.

Kennzeichen geklaut
Gotha. Zwischen 30. September und gestern wurde von einem Pkw auf einem Parkplatz in der Kindleber Straße das Kennzeichen geklaut.

Vorfahrt missachtet – Harley-Fahrer schwer verletzt
Gotha. Gestern fuhr gegen 10 Uhr eine Gruppe Motorradfahrer auf der die Salzgitterstraße in Richtung Erfurt.
Als eine 40-jährige Citroën-Fahrerin aus der Straße Am Mönchhof nach links in die Salzgitterstraße einbog, beachtete sie die Vorfahrt des letzten Motorradfahrers nicht. Es kam zur Kollision.
Der Harley-Davidson-Fahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er musste mit Frakturen in ein Krankenhaus gebracht werden.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im Wert von mehreren Tausend Euro.

Zu nah dran – Radfahrer stürzt und verletzt sich
Friemar. Auf der K 4 fuhr gestern gegen 10.25 Uhr eine 78-jährige Frau mit ihrem Pkw KIA in Richtung Kindleben.
Sie überholte einen 55-jährigen Radfahrer – allerdings  mit zu geringem Abstand: Daher streifte der Pkw den Radfahrer, der zu Fall kam und sich – nach ersten Erkenntnissen –  einen Arm brach.
Zu weiteren Untersuchungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.
Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Polizei in Gotha geführt.

 

Vom Korn zum Brot e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT