Aus dem Polizeibericht vom 30. August (Stand 10 Uhr)

0
544
Foto: msb Kommunikation

Landkreis (red, 30. August, 10 Uhr)

14-Jähriger liefert sich Autorennen mit der Polizei
Burgtonna. Ein VW sollte am Samstag gegen 23 Uhr in der Ascharaer Straße kontrolliert  werden. Statt zu halten, beschleunigte der Fahrer stark und fuhr anschließend mit überhöhter Geschwindigkeit durch Burgtonna und Gräfentonna sowie über Feldwege. Dabei gefährdete der Fahrzeugführer mehrere Fußgänger.
Am Steuer saß ein 14-Jähriger, wie ermittelt wurde. Gegen ihn sind Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Personen, die durch seine Fahrweise gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621 781124 (Bezugsnummer 0201364/2020) zu melden.

Unter Drogen am Steuer
Goldbach. Am Freitagvormittag wurde in Goldbach bei Gotha ein 18-Jähriger kontrolliert. Er stand offensichtlich unter Drogen, was ein Schnelltest bestätigte. Der Fahrer kam zur Blutentnahme ins Krankenhaus, eine Weiterfahrt unterbunden.

Gotha. Ein Saalfelder Autofahrer wurde Freitag gegen 15.15 Uhr in der Ohrdrufer Straße kontrolliert. Auch der 32-Jährige stand unter Drogen und besaß keine Fahrerlaubnis. Die Autoschlüssel wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Beifahrer übergeben, der drogenfrei und im Besitz eines Führerscheins war.

Viel zu schnell in die Kurve – Abflug
Waltershausen. Am Freitagvormittag kam es in der Ruhlaer Straße in Richtung Langenhain außerhalb der Ortslage zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-Jähriger ortsunkundiger Fahrer verlor auf Grund überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Mercedes und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam neben der Straße zum Liegen. Der junge Mann wurde verletzt in ein Krankenhaus verbracht. An dem abschleppreifen Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Preis der Eitelkeit
Waltershausen. Ausgiebiges Posing auf sozialen Netzwerken wurde am Samstag einem 16-Jährigen zum Verhängnis. Er posierte mit illegalen Betäubungsmitteln auf einschlägigen Seiten. Die Polizei Gotha erwirkte daher über die Staatsanwaltschaft Erfurt einen Durchsuchungsbeschluss und fand in der Wohnung Drogen, die beschlagnahmt wurden wie auch diverses Diebesgut.

Zigarettenautomatenknacker
Gräfenhain/Ohrdruf. Sonntag gegen 2 Uhr wurden zwei dunkel gekleidete Personen beobachtet, wie sie nach einem lauten Knall in der Oststraße von Gräfenhain in Richtung Ohrdruf flüchteten. Die alarmierten Polizeibeamten stellten fest, dass die unbekannten Täter versucht hatten, einen Zigarettenautomaten aufzusprengen. Die massive Sicherung am Automaten verhinderte jedoch ihren Beutezug.

Keine 30 Minuten später gab es eine ähnliche Meldung von Anwohnern aus der Thomas-Müntzer-Straße in Ohrdruf. Hier hatten die Täter Erfolg. Die Wucht der Explosion sprengte den Automaten. Trümmerteile flogen bis zu 15 Meter weit. Die Täter erbeuteten eine unbekannte Menge an Zigaretten und Bargeld. Auch hier flüchteten dunkel gekleidete Personen. Bei der anschließenden Fahndung kamen ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt und bittet um Hinweise zur Klärung der Taten unter 03621 781124 und dem Aktenzeichen 0201400/2020.

Reichlich Beute im Hotel gemacht
Winterstein. Unbekannte brachen in der Nacht zu Freitag im Waldhotel Rennsteighof auf dem Areal Ruhlaer Skihütte ein und machten sich im Bereich der Rezeption wie auch im Küchentrakt zu schaffen. Sie knackten auch einen Zigarettenautomaten. Ihre Beute: mehr als 6000 Euro und eine unbekannte Menge an Zigaretten. Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt und bittet um Hinweise – u. a. über Fahrzeugbewegungen in der Zeit von Freitag 2 Uhr bis 5 Uhr – unter 03621 781124 und dem Aktenzeichen 0200376/2020.

1,81 Promille
Gotha. Stark alkoholisiert wurde am frühen Samstagmorgen ein 47-Jähriger am Steuer eines Chrysler in der Ohrdrufer Straße gestoppt. Erst nach mehreren Versuchen war der Fahrer imstande, zu pusten, wobei 1,81 Promille ermittelt wurden. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein wie der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Unfallflucht aufgeklärt
Gotha. Zeugen beobachteten am frühen Samstagmorgen in der Gleichenstraße eine Unfallflucht. Eine Sattelzugmaschine hatte eine Straßenlaterne touchiert. Aufgrund von Zeugenangaben konnte der Scania wenig später auf der Bundesstraße 247 in Fahrtrichtung Schwabhausen gestoppt werden. Am Steuer saß eine 32-Jährige Rumänin. Nach der Anzeigenaufnahme und Zahlung einer Sicherheitsleistung für das anhängige Strafverfahren konnte sie ihre Fahrt fortsetzen. An der Straßenlaterne entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT