Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

0
364
Symbolbild: Markus Spiske/Pexels

Landkreis (red/ots, 1. August, Stand 16 Uhr)

Beutezug in der Nacht
Gotha. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Waschgasse eingebrochen. Diebesbeute: zwei Fahrräder, eine Bohrmaschine, Akkuschrauber und ein Staubsauger im Gesamtwert von ca. 6.500 Euro.
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung des Diebstahls und Hinweise unter 03621 781124 und dem Aktenzeichen 0175444/2021.

Auf Drogen
Schwabhausen. Ein 20-jähriger Pole wurde am Samstag gegen 19.30 Uhr auf der B 247 in Schwabhausen kontrolliert. Der Toyota-Fahrer stand laut Test unter Drogeneinfluss, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme begleiten und seinen Pkw stehen lassen musste.

Grundlos geschlagen
Gotha. Einem 34-jährigen Gothaer wurde nach eigenen Angaben am Samstag gegen 23.30 Uhr in einem Tanzlokal plötzlich und grundlos von einem ihm Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Das Opfer verletzte sich.
Trotz detaillierter Beschreibung konnten die Polizeibeamten den Mann und seinen Begleiter, die vom Bertha-von-Suttner-Platz in Richtung Bürgeraue geflüchtet sein sollen, nicht ausfindig machen.
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 03621 781124 und dem Altenzeichen 0175731/2021 zu melden.

Aus Münchhausens Geschlecht
Friedrichswerth. Eine 18-jährige Peugeotfahrerin am Samstag alarmierte die Polizei wegen eines Unfalls. Den Beamten vor Ort erklärte sie, dass sie im Graben gelandet sei, weil sie einem Reh ausweichen musste, aber einen Lkw im Gegenverkehr gehabt habe.
Bei genauerer Betrachtung der Schäden am Pkw wurde jedoch klar, dass sie nicht zur Schilderung der jungen Frau aus dem Wartburgkreis passten.
Es stellte sich heraus, dass sie gegen 4 Uhr am Ortsausgang von Behringen in Richtung Friedrichswerth mit einem Brückengeländer kollidiert und mit dem erheblich beschädigten Peugeot noch knapp zwei Kilometer gefahren war, um schlussendlich im Straßengraben zu landen.
Die Beamten stellten bei der Fahranfängerin eine Fahne fest – der Test ergab 1,1 Promille. Zudem stand sie unter Drogeneinfluss, wie ein weiterer Test ergab.
Ihr Führerschein wurde deshalb beschlagnahmt. An ihrem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Der Schaden am Brückengeländer konnte noch nicht beziffert werden.

Volltrunken Crash gebaut und sich schwer verletzt
Kornhochheim. Eine schwer verletzte Person und drei zerstörte Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von rund 45.000 Euro sind das Ergebnis einer Spritztour unter Alkohol am Sonntag gegen 5.30 Uhr.
Ein 32-jähriger VW-Fahrer kollidierte in Kornhochheim mit zwei neben der Straße geparkten Pkw und überschlug sich deshalb anschließend mit seinem Fahrzeug.
Die alarmierte Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, die Straße wieder befahrbar zu machen.
Die Beamten stellten beim Fahrer 1,82 Promille fest und ordneten eine Blutentnahme an. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Fahrer selber kam schwerverletzt in ein Krankenhaus.

Sturzbetrunken Unfall gebaut, abgehauen und doch erwischt worden
Gotha. Am Donnerstagabend fuhr ein 49-jähriger Caddy-Fahrer einem Skoda Fabia, der im Kindleber Weg geparkt war, einen Seitenspiegel ab.
Der Unfallverursacher ging stiften.
Da der Geschädigte aber das Kennzeichen erkannt hatte, konnte der 49-jährige gestellt werden. Dabei fiel den Polizisten dessen Fahne auf. Der Test ergab 2,37 Promille.
Eine Blutentnahme im Krankenhaus erfolgte. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Bruch misslang – Moped vergessen
Gotha. Freitag gegen 3 Uhr wurde versucht, in Garagen in der Passauer Straße einzubrechen – was misslang. Es entstand aber Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Der Unbekannte ließ zudem (s)ein Moped am Tatort zurück, das die Beamten sicherstellten. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0174221/2021 zu melden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT