Aus den Akten der Polizei

0
718
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 19. März, Stand 18.30 Uhr)

Dieb erwischt
Gotha. Einen 17-Jährigen beobachteten Polizisten, als er gestern gegen 0.30 Uhr versuchte, einen Süßigkeitenautomaten zu knacken. Sie stellten ihn.
Während der Anzeigenaufnahme meldeten sich Mitarbeiter einer nahegelegenen Firma eine Sachbeschädigung an einem Fenster eines Lokschuppens. Mehrere Täter hätten kurz zuvor eine Scheibe zerstört und wären ins Gebäude eingedrungen.
Eine Anzeige wegen eines versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls wurde aufgenommen.
Mittels Videoaufnahmen erhofft sich nun die Polizei, die Täter schnell ermitteln zu können.

Mit Fahne am Steuer
Gotha/Friedrichroda. Gleich zwei Fahrzeugführer stoppten Polizisten in der Nacht von Freitag zu heute, die angetrunken waren: Zunächst kontrollierten sie gegen 19.40 Uhr in der Humboldtstraße in Gotha einen 31-jährigen Mopedfahrer. Dabei stellte sich heraus, dass er mit 0,84 Promille auf seinem Moped unterwegs war.
Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet.
Am Samstagmorgen kontrollierten die Beamten in der Bahnhofstraße in Friedrichroda eine 35-jährige Ford-Fahrerin, die sagenhafte 2,21 Promille intus hatte. Sie wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht und ihr wurde der Führerschein abgenommen.
Sie erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Mit Fahne im Gleisbett gestrandet
Gotha. Am Freitag meldete sich gegen 21.18 Uhr ein Zeuge bei der Polizei in Gotha und teilte mit, dass ein Pkw Ford in der Gartenstraße ins Gleisbett der Straßenbahn gefahren wäre.
Während die Beamten zum Tatort fuhren, wollte der Fahrer flüchten, konnte aber schnell gefasst werden.
Der Grund, warum er stiften gehen wollte, wurde schnell klar: Der 45-Jährige hatte 1,78 Promille intus.
Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt. Sachschaden an den Gleisen entstand nicht. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Die schönen Drogen einfach weggeworfen
Remstädt. Polizisten fiel Freitagnachmittag „Am Furtfeld“ eine Gruppe Jugendlicher auf.
Als sie den Streifenwagen sahen, warf ein 20-Jähriger etwas in die Wiese.
Dabei handelte es sich um eine geringe Menge Marihuana und einen Grinder, ein Utensil zur Zerkleinerung solcher Drogen.
Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Dieseldiebstahl – Zeugen gesucht
Waltershausen. Von Mittwochnachmittag bis heute Morgen wurde in der Inselsbergstraße Diesel aus einem Lkw gestohlen, nachdem gewaltsam der Tankdeckel geöffnet wurde,
Am Lkw entstand Sachschaden im niedrigen zweistelligen Bereich.
Die Polizei in Gotha sucht Zeugen und bittet sie, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer ST/0063807/2022 zu melden.

Skoda gegen Skoda
Gotha. Am Donnerstag gegen 14 Uhr stießen an der Kreuzung Kindleber Straße/Karl-Liebknecht-Straße ein 58-jähriger Skoda-Fahrer mit dem Skoda einer 59-Jährigen zusammen.
Niemand wurde verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden von ca. 6.000 Euro.

Achtjährigen überfahren
Mühlberg. Donnerstag wurde gegen 15.55 Uhr am Markt ein Achtjähriger umgefahren. Er war aus dem Schulbus ausgestiegen und wollte über die Straße gehen.
Eine 52-Jährige, die verbotenerweise am Bus vorbeifuhr, erfasste ihn.
Der Junge musste ins Krankenhaus.
Am VW entstand leichter Sachschaden.
Die Polizei ermittelt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT