Gotha: Mit Axt und 2,43 Promille unterwegs

0
695

Mit einer Axt hat am Donnerstag, ca. 00.15 Uhr, ein 30-Jähriger eine
Briefkastenanlage in der Rohrbachstraße beschädigt. Der mit 2,43 Promille
alkoholisierte Mann wurde in Gewahrsam genommen. Bereits eine halbe
Stunde zuvor ist der Mann in der Stölzelstraße aufgefallen. Anwohner
beschwerten sich über ruhestörenden Lärm, der Mann hatte sich mit einer
Frau lautstark in einer Wohnung gestritten.

 

Einbruch in Wohnhaus
Großfahner (KPI Gotha)
Zum Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es am Mittwoch, in der Zeit
zwischen 19.00 Uhr und 22.00 Uhr. Der Eigentümer entdeckte bei seiner
Rückkehr eine offen stehende Terrassentür, sie wurde gewaltsam geöffnet.
Schubladen in Schränken waren geöffnet, Gegenstände verrückt. Sichtbare
Wertsachen wie Laptop, Tablet usw. blieben unangetastet. Nach Angaben
des Geschädigten fehlen drei Tafeln Schokolade.

 
Hausfriedensbruch und Beleidigung
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Ein 25-Jähriger wurde am Donnerstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, im
Kundenbereich eines Kreditinstitutes in der Lutherstraße angetroffen,
offenbar hatte er dort übernachtet. Dem Mann wurde ein Platzverweis
ausgesprochen, dem er nicht folgen wollte. Zudem kündigte er an, seinen
Schlafplatz wieder aufzusuchen. Daraufhin wurde ihm die
Gewahrsamnahme erklärt. Zu diesem Zeitpunkt begann der Mann, die
Beamten heftig zu beleidigen, zudem zeigte er den Hitlergruß.

 

Vor Einmündung überholt
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Gegen 07.00 Uhr am Donnerstagmorgen kam es in der Eisenacher Straße
zu einem Unfall zwischen einem VW Polo und einem BMW. Der 42-jährige
Fahrer des BMW überholte vor der Einmündung zur Zeppelinstraße eine
Arbeitsmaschine und stieß mit dem entgegen kommendem Polo zusammen.
Verletzt wurde niemand. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Wildunfälle

B 88/Walteshausen
Mit einem Reh kollidierte am Donnerstagmorgen, gegen 06.15 Uhr, ein Fiat
Panda zwischen Tabarz und Langenhain. Das Tier blieb verletzt auf der
Fahrbahn liegen. Die Unfallstelle war mit einem Warndreieck
gekennzeichnet, dennoch überrollten weitere Fahrzeuge das Tier.
Sachschaden ca. 500 Euro.

Günthersleben-Wechmar
Am Mittwochvormittag fuhr eine 52-jährige Seat-Fahrerin von Wechmar nach
Mühlberg, als ein mehrere Rehe über die Fahrbahn lief. Das Fahrzeug stieß
mit einem der Tiere zusammen, es wurde getötet. Sachschaden ca. 1500
Euro.

Tröchtelborn
Gegen 22.30 Uhr am Mittwoch kam es zwischen Tröchtelborn und
Zimmernsupra zur Kollision eines Rehs mit einem Audi. Das Tier konnte an
der Unfallstelle nicht gefunden werden. Sachschaden ca. 1500 Euro.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT