Polizeibericht Gotha – Zeugen gesucht

0
370
Foto: msb Kommunikation

Die Polizei informiert:

Einbruch in Geräteschuppen – Zeugen gesucht
Im Zeitraum zwischen Samstag, dem 12.09.2020, gegen 14.00 Uhr, bis Montag, den 14.09.2020, gegen 06.00 Uhr sind Unbekannte in einen Schuppen auf dem Gelände eines Baumarktes an der Langenhainer Straße in Bad Tabarz eingebrochen. Die Täter gelangten auf das Gelände und verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Geräteschuppen. Sie entwendeten nach derzeitigem Kenntnisstand eine Flex, eine Handkreissäge, einen Schrauber und eine 220V-Kettensäge. Alle diese Gegenstände sind Akku-Geräte der Marke Einhell im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer 0213716/2020) zu melden.

Anfängliche Verkehrskontrolle endet in einer Justizvollzugsanstalt
Ein 34-Jähriger war Montag, dem 14.09.2020, gegen 21.45 Uhr mit seinem Fahrrad im Stadtgebiet Gotha unterwegs. Im Bereich des Ekhofplatzes sollte er einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem er den Funkstreifenwagen sah, versuchte er sich durch Flucht zu entziehen. Dabei gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer, die aufgrund seines rücksichtslosen Verhaltens Gefahrenbremsungen einleiten mussten, um Zusammenstöße zu verhindern. In der Brückenstraße konnte er durch Polizeibeamte gestellt werden. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin/Methamphetamin sowie THC. Außerdem hatte er geringe Mengen Cannabis bei sich. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Gegen den 34-Jährigen lagen zwei Haftbefehle wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Diebstahlsdelikten vor. Nach einer Blutentnahme zu Beweiszwecken wurde er in eine Justizvollzugsanstalt zur Realisierung der Haftbefehle überstellt. Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Gefährdung des Straßenverkehrs wurden eingeleitet.

Verkehrsunfall beim Abbiegen – Zwei Leichtverletzte
Eine 40-jährige Porsche-Fahrerin wollte am Montafnachmittag des 14.09.2020 bei Bad Tabarz von Schwarzhausen kommend nach links auf die L 1027 abbiegen. Dabei übersah sie einen aus Langenhain herannahenden Opel. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 69-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Zeugen nach Streitigkeit vor Einkaufsmarkt gesucht
Am Dienstag, dem 15.09.2020, kam es vor einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße in Georgenthal gegen 07.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 30-jähriger leicht verletzt wurde. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gerieten ein 30-jähriger, eine 31-jährige und ein 38-jähriger (alle deutsch) aus bisher ungeklärten Gründen in Streit. Aus einem Handgemenge heraus soll in der Folge ein Elektroschocker zum Nachteil des 30-Jährigen eingesetzt worden sein. Der 38-jährige war zunächst flüchtig und konnte durch Einsatzkräfte im Rahmen der Ermittlungen gestellt werden. Der Elektroschocker wurde sichergestellt. Ein Drogentest bei ihm reagierte positiv auf verschiedene Substanzen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und den Abläufen der Tat aufgenommen und sucht Zeugen, die den Vorfall erhellen können. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0213860/2020 entgegengenommen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT