Totalschaden nach Trunkenheit

0
19

Ein Abschleppdienst wurde nach Angaben der Polizei am Abend des 09.02.2020 gegen 23.30 Uhr zu einem Unfallort zwischen Wandersleben und Wechmar gerufen und musste feststellen, dass keine Polizei informiert wurde.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten führten mit dem 31-jährigen Fahrzeugführer einen Atemalkoholtest durch, der einen Vorwert von rund 1,1 Promille ergab. Ihm wurde zu Beweiszwecken im Krankenhaus Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Am seinem Peugeot entstand Totalschaden.

Thueringen Ausstellung Messe Erfurt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT