Theaterstück „Die Grumbachschen Händel“ im August

0
994

Am Freitag, den 17.08.2018 um 19 Uhr, wird in der Gothaer Innenstadt ein grausiges und zugleich eindrucksvolles Stück Heimatgeschichte durch die Gothaer Schauspielgruppe um Initiator Ralph-Uwe Heinz zum Leben erweckt.

Das Theaterspektakel „Die Grumbachschen Händel“ erzählt in vier Akten von der erbarmungslosen Hinrichtung des geächteten Ritters Wilhelm von Grumbach. Wegen Landfriedensbruch unter Reichsacht stehend, sucht dieser Zuflucht beim damaligen Fürsten Johann Friedrich II. auf Burg Grimmenstein. Doch Kurfürst August von Sachsen lässt bald darauf die Stadt und einstige Residenz belagern und den fränkischen Reichsritter vor einer schaulustigen Meute auf dem Gothaer Marktplatz vierteilen.

Die Zuschauer werden von einer Gästeführerin zu den Aufführungsorten begleitet und erleben an vier verschiedenen Stätten die ereignisreiche Geschichte um Wilhelm von Grumbach. Die Führung dauert etwa 2,5 Stunden und beginnt am Denkmal „Ernst der Fromme“ in der Friedrich-Jacobs-Straße. Tickets sind für 24,95 € in der Tourist Information Gotha/ Gothaer Land, am Hauptmarkt 33, telefonisch unter: 03621 – 510 450 sowie per E-Mail unter: tourist-info@gotha-adelt.de erhältlich. Informationen zu dieser und vielen weiteren Führungen finden Sie unter: www.gotha-adelt.de.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT