Von Mai-Randale, Ladendieben, Leichtsinn, einer Unfallflucht, teurem Ölwechsel und einer unerlaubten Spritztour

0
452
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 1. Mai 2022, Stand xx Uhr).

Mai-Krawall in Gotha
Gotha. Am Sonntag gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Sachbeschädigungen im und vor dem Hauptbahnhof Gotha verständigt.
Augenscheinlich mehrere Personen haben u. a. Pflanzkübel umgeworfen, Bepflanzungen, drei Anzeigentafeln und zwei Bahnhofsuhren mit Pflastersteinen beschädigt, Türen aufgebrochen und mind. ein Verkehrszeichen beschädigt.
Der Sachschaden wurde auf ca. 20.000 Euro geschätzt.
Zudem haben gegen 3.30 Uhr Anwohner der Friedrichstraße einen lauten Knall gehört.
Die Polizei Gotha konnte vor Ort Spuren sichern und hat die Ermittlungen aufgenommen.
Man bittet unter 03621 781124 und unter der Bezugsnummer 0100688 um Hinweise.

Polizei sucht Kunden, der Ladendieb stellte
Gotha. Gestern wurde in der Parkstraße in einem Lebensmittelmarkt ein Ladendieb auf frischer Tat erwischt. Ein aufmerksamer Kunde verfolgte ihn und stellte das Diebesgut sicher, das er dem Markt wieder übergeben. Es handelte sich um Kaffeeprodukte im Wert von 45 Euro.
Die Polizei bittet den Zeugen, sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0100486 zu melden.

Leichtsinn führte zum Brand
Georgenthal. Am Samstag gegen 20.35 Uhr ging bei der Polizei Gotha die Meldung eines Brandes eines Einfamilienhauses ein.
Vor Ort meldete die Feuerwehr das Feuer als gelöscht.
Der Schaden an der Hausfassade beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.
Als mögliche Ursache könnte ein unsachgemäßer Umgang mit brennbaren Stoffen infrage kommen. Der 56-jährige Hausbesitzer hatte die Asche seines Kamins in einem Kunststoff-Eimer entsorgt und den in der Nähe eines Holzstapels abgestellt.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Verletzter nach Unfallflucht
Dachwig. Am Samstag gegen 17.30 Uhr krachte es auf der B 176 zwischen Döllstädt und Dachwig: Ein schwarzer Pkw, möglicherweise VW Passat, überholte trotz Gegenverkehr. Dadurch musste ein PKW Ford mit Anhänger bis zum Stillstand stark abbremsen.
Ein 21-jähriger VW Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr deshalb auf den Anhänger auf. Das Fahrzeug schleuderte in den Straßengraben und kam auf dem Dach zum Liegen.
Der 21-Jährige wurde verletzt.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0100463 zum flüchtigen VW machen können.

Illegaler Ölwechsel wird teuer
Gotha. Am Samstag gegen 10.40 Uhr informierte man die Polizei Gotha über einen unsachgemäßen Ölwechsel an einem Pkw. Demnach hatte ein rumänischer Kfz-Mechaniker sein Altöl auf einer Wiese in der Stölzelstraße entsorgt.
Die Polizei rief die Feuerwehr, die das Erdreich abtrug und fachgerecht entsorgte.
Dieser Ölwechsel wird teuer – zu den Kosten der Feuerwehr und der Entsorgung des Erdreiches kommt noch die Anzeige der Polizei.

Ladendieb erwischt
Gotha. Am Samstag gegen 14.46 Uhr stahl ein Ladendieb aus einem Gothaer Kaufhaus eine Jacke und ein T-Shirt im Wert von 70 Euro. Der Täter wurde vom Ladendetektiv verfolgt und konnte später von der Polizei Gotha festgenommen werden.
Nach kurzer Suche wurde auch das versteckte Diebesgut gefunden. Den 22-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Nicht um Erlaubnis gefragt
Neudietendorf. Freitag gegen 16 Uhr wurde im Johannes-Meissel-Weg ein silberner Pkw Mazda eines asiatischen Spezialitätenrestaurants mit einem Originalschlüssel entwendet. Gegen 18 Uhr stellte der Besitzer den Verlust fest und meldete dies der Polizei.
Nach Zeugenhinweisen fand sich der Pkw bei einer 57-Jährigen.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges aufgenommen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT