Was in Protokollen der Polizei erfasst wurde

0
807
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 15. März, Stand 16.30 Uhr)

Blindwütige Zerstörungslust
Gotha. Gestern gegen 22.15 Uhr wurden an sechs PKW in der Pfullendorfer Straße und der Kindleber Straße Außenspiegel beschädigt, Lack zerkratzt und Nummernschilder abgerissen.
Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.
Es werden Zeugen der Tat gesucht, die Informationen zur Identität der Täter haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0060648/2022 entgegen.

Quad aus Garage geklaut
Gotha. Zwischen Sonntag gegen 15 Uhr und gestern gegen 13.30 Uhr wurde eine Garage in der Von-Zach-Straße aufgebrochen und ein Yamaha-Quad, ein Kompressor sowie Werkzeug gestohlen.
Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.
Es wird im besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.
Zeugen, die Hinweise zum Täter bzw. dem Verbleib des Beuteguts haben, werden gebeten, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0060409/2022 zu melden.

16-Jähriger beraubt
Gotha. Gestern Abend war um 21.40 Uhr ein 16-Jähriger in der Cosmarstraße nahe der Einmündung zur Kreuzstraße in Richtung Waltershäuser Straße unterwegs, als sich von hinten zwei Personen näherten und ihn mit Gewalt auf ein Firmengelände brachten.
Sie raubten seinen Rucksack, in dem sich u. a. elektronisches Gerät befand.
Der Schaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. Der Geschädigte blieb unverletzt.
Er beschrieb die Personen wie folgt: ca. 18-19 Jahre alt, zwischen 170 cm und 180 cm groß, schlank, komplett schwarz gekleidet. Einer der Täter soll einen Drei-Tage-Bart getragen haben.
Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt wegen schweren Raubes und sucht dringen Zeugen. Hinweise werden unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0060663/2022 entgegengenommen.

Spät, aber immerhin: Fahndung nach Dieb
Ohrdruf. Am 16. Oktober 2020 kam es gegen 20.15 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Suhler Straße zu einem räuberischen Diebstahl. Ein Unbekannter bezahlte zunächst Waren von geringem Wert, hatte jedoch zuvor eine Flasche Alkohol sowie Energy-Dosen in seiner Jacke versteckt.
Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und sprach den Herrn an und versuchte, den Täter festzuhalten.
Der ehrte sich aber und flüchtete aus dem Markt in Richtung Tankstelle.
Der damals 26-jährige Mitarbeiter verletzte sich leicht.
Der Täter sprach gebrochen Deutsch und konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 50 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er trug eine gelbe Warnjacke, einen dunkelblauen Pullover mit der Aufschrift PUMA, eine blaue Arbeitshose mit außenliegenden Taschen, schwarze Schuhe mit weißer Sohle sowie ein schwarzes Basecap.
Die Polizei sucht nun Zeugen, die bei der Identifizierung des Täters helfen können und nimmt Informationen unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0243890/2020 entgegen.
Die rechtliche Voraussetzung für die Veröffentlichung des Bildmaterials liegen vor.

Rowdys zerstörten 80.000 Euro teure Arbeitsbühne
Gotha. Zwischen 11. März, 11 Uhr, und gestern, 7.15 Uhr wurde eine Arbeitsbühne, die auf Gleisen fahren kann, auf einem Firmengelände in der Südstraße beschädigt.
Die Täter zerstörten die Elektronik sowie die Verglasung.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 80.000 Euro.
Die Gothaer Polizei ermittelt und sucht dringen Zeugen. Hinweise werden unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0059747/2022 entgegengenommen. (db)

Einbruch in Arztpraxis
Tambach-Dietharz. Von Samstag und gestern gegen 7.30 Uhr wurde in eine Arztpraxis in der Gallbergstraße eingebrochen. Erbeutet wurden Bargeld und technisches Equipment.
Der Wert konnte bislang nicht beziffert werden.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
Die Polizei sucht nun Zeugen und bittet, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0060008/2022 zu melden.

Beifahrerin bei Unfall verletzt
Pferdingsleben. Gestern gegen 11.30 Uhr stießen auf der K 4 bei Pferdingsleben ein 62-jähriger Skoda-Fahrer und ein 80-jähriger VW-Fahrer zusammen.
Eine 61 Jahre alte Frau, die im Skoda saß, wurde verletzt.
Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.
Die Polizei ermittelt die Unfallursache.

Heiße Asche war Brandursache
Hörsel. Sonntag mussten Feuer wehr und Polizei gegen 14.30 Uhr zu einem Einsatz in der Fröttstädter Straße ausrücken.
Nachdem offenbar heiße Asche in einer Mülltonne entsorgt worden war, geriet die in Brand. Die Flammen griffen anschließend auf ein Fahrzeug sowie einen Zaun über.
Die Feuerwehr löschte das Feuer, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Gotha ermittelt.

E-Scooter-Klau zur Hälfte aufgeklärt
Gotha. Am vergangenen Wochenende wurden aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Gustav-Freytag-Straße zwei E-Scooter im Wert von über 1.000 Euro gestohlen. Die Polizei nahm gestern die Anzeige dazu auf.
Fast zur gleichen Zeit kontrollierten Beamte in der Seebergstraße einen 33-Jährigen, der mit einem E-Scooter unterwegs war. Es zeigte sich, dass er einer aus dem Diebstahl stammte.
Der Täter stand zudem unter Drogeneinfluss, was ein Test bestätigte. Daher erfolgte eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Diebesguts.
Da der E-Scooter nicht versichert war, kommen auf den Täter nun mehrere Verfahren zu. Die Ermittlungen zum Verbleib des zweiten E-Scooters dauern an.

Einbruch in Kita
Neudietendorf. Zwischen 11. März, gegen 17.30 Uhr, und gestern, gegen 6.45 Uhr, wurde in die Kindertagesstätte in der Bahnhofstraße eingebrochen. Bargeld und ein Beamer wurden entwendet, der Wert der Beute mit 1.000 Euro angegeben.
Der Sachschaden beläuft sich auf eine niedrige vierstellige Summe.
Die Gothaer Polizei ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen. Hinweise werden unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0059764/2022 entgegengenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT