Zwei schwere Unfälle – ein Toter, fünf Verletzte

0
1269
Symbolbild: Rieke/pixelio.de

Ohrdruf (red/ots, 23. Juni). Binnen weniger Stunden gab es zwei schwere Unfälle auf der B 88 bzw. der B 247 im Landkreis. Dabei kam ein 86-Jähriger ums Leben und wurden ein 49-Jähriger lebensbedrohlich, eine 80-Jährige schwer- sowie weitere zwei Personen leicht verletzt.

Heute Vormittag wollte ein 68-jähriger Opel-Fahrer, der auf der Scherershüttenstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs war, die B 88 überqueren. Dabei übersah er einen Toyota auf der Bundesstraße, den ein 86-Jähriger fuhr, der aus Luisenthal kam.
Der 68-Jährige sowie seine 65 Jahre alte Beifahrerin verletzten sich leicht und kamen ins Krankenhaus.
Der Toyota-Fahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.
Seine 80-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.
Den Sachschaden gab die Polizei mit ca. 18.000 Euro an.

In der zurückliegenden Nacht gegen 3.50 Uhr hatte es einen ebenfalls tragischen Verkehrsunfall zwischen Schwabhausen und Ohrdruf auf der B 247 gegeben.
Ein 49 Jahre alter Opel-Fahrer hatte auf der Fahrt in Richtung Ohrdruf ein anderes Fahrzeug überholt, ohne auf den Gegenverkehr zu achten.
Deshalb prallte er auf einen Lkw MAN, den ein 38-Jähriger steuerte.
Der Fahrer des Opels erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und kam umgehend ins Krankenhaus.
Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.
Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, der Schaden beträgt ca. 40.000 Euro.
Zur detaillierten Rekonstruktion des Unfallhergangs zog die Polizei einen Gutachter hinzu. Für die Zeit der Fahrzeugbergung kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT