Die fantastische Welt der Pilze

0
136
Screenshot: OaF

Gotha (red/ra, 22. Oktober). Der Herbst ist Pilz-Zeit: Der Landkreis Gotha gehört mit zu den waldreichsten in Thüringen. Laut Thüringer Landesamt für Statistik sind rund ein Viertel der 93.500 ha Fläche des Landkreises bewaldet – genauer: 27.200 ha. Deshalb zieht es Einheimische wie Touristen hier in die Pilze.

Wer aber nicht auf den Gift-Notruf 0361 730730 als letzte Hoffnung setzen will, weil er sich nicht sicher ist, ob die gefundenen Pilze genießbar sind, der kann sich an Pilzsachkundige wenden. Im Landkreis Gotha sind das:

  • Christina und Dr. Klaus Nußbicker, Alexandrinenstr. 34, Friedrichroda, Telefon: 03623 307286, Mobil: 01520 1733537, Mail: Klaus-Nussbicker@web.de und
  • Peter Woters, Gotha, Körnerstraße 6, Telefon 03621 402089, Mail: peter.woters@arcor.de

Der „Oscar am Freitag“-Tipp: Am Samstag (24. Oktober) macht Dr. Klaus Nußbicker eine geführte Pilzwanderung. Treffpunkt ist 10 Uhr am Ahorn-Berghotel in Fredrichroda. Anmeldungen sind nicht nötig!

Doch Pilze sind nicht nur lecker. Sie gelten auch als die erfolgreichsten Recycler in Ökosystemen. Sie zersetzen abgestorbenes Material und stellen Bäumen und Pflanzen so immer wieder Nährstoffe, Mineralien und Wasser neu zur Verfügung. Im Gegenzug bekommen sie dafür Energie in Form von Zucker. Viele leben in Symbiose mit Pflanzen, aber auch Tieren, zu beiderseitigem Vorteil.

Ohne Pilze gäbe es zudem kein Brot, kein Bier, kein Wein, wie die TV-Sendung von „Planet Wissen“ offenbart…

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT