Auf ein Neues

0
147
Die Blue Volleys Gotha verloren öfter gegen den SV Schwaig. Archivfoto: Niklas Kubitz

Gotha (red/wm, 18. September). Die Blue Volleys Gotha wollen heute in der heimischen Ernestiner-Sporthalle gegen den SV Schwaig den ersten Saisonsieg einfahren. Erstmals seit langer Zeit können sie dabei auch auf die Unterstützung der Fans hoffen. Spielbeginn ist 19 Uhr.

Eine Woche nach der vermeidbaren 2:3-Niederlage der Blue Volleys beim Meister TSV Grafing sind vor heimischer Kulisse gegen den Vorjahres-Sechsten SV Schwaig Wiedergutmachung angesagt und ein Sieg angestrebt.

Dass dies kein einfaches Unterfangen wird, ist jedoch sicher. Das Team aus der nahe Nürnberg gelegenen Kleinstadt ist erfahren und eingespielt. In der Vorsaison mussten das die Gothaer bei ihren beiden Niederlagen gegen die Schwaiger schmerzhaft zur Kenntnis nehmen.

In diesem Jahr wurden um die Routiniers wie Diagonalangreifer Dzierwa, dem Ex-Gothaer Mittelblocker Kellermann und dem Außenangreifer Tafelmayer als Korsettstangen, junge Spieler vom Volleyball-Internat in Frankfurt in die Mannschaft eingebaut. Nicht ohne Erfolg, wie es scheint, denn die Schwaiger starteten mit einem klaren 3:0-Sieg gegen die FT 1844 Freiburg in die neue Saison.

Die Gothaer haben, wie Trainer Jonas Kronseder im Vorgespräch erklärte, die Auftaktniederlage in Grafing ausgewertet. Wie immer erhielten die Spieler auch diesmal einen Videomitschnitt des Spiels zur zusätzlichen persönlichen Analyse.

„Trotz des unglücklichen Auftakts in Grafing gehen wir optimistisch in die Begegnung mit Schwaig. Dieses Spiel wird nicht einfacher, das wissen wir. Schwaig ist eine erfahrene Mannschaft. Dennoch wollen wir gewinnen. Wir hoffen dabei natürlich auch auf die Unterstützung unserer Fans in der Halle“, sagte er außerdem.

Verzichten müssen die Gothaer leider bis auf Weiteres auf Mittelblocker Felix Lesche, der in Grafing bei einer Netzaktion unglücklich umgeknickt war. Seine Position wird Neuzugang Elias Götze übernehmen. Hoffnung auf einen Einsatz besteht hingegen bei Yannis Hopt. Über sein Mitwirken entscheiden die letzten Trainingseinheiten vor dem Spieltag.

Erstmalig sind bei diesem Spiel entsprechend der 3-G-Regel wieder Zuschauer in der Halle zugelassen. Über die Einzelheiten auch zum Eintrittskartenerwerb können sich die Volleyballanhänger auf der Homepage des VC Gotha www.vc-gotha.de informieren.

Zusätzlich besteht auch in dieser Saison die Möglichkeit das Spiel im Livestream auf www.sportdeutschland.tv kostenfrei zu verfolgen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT