Siegerehrung von Andy Dittmar in Polen

Als Andy Dittmar vor wenigen Wochen die Einladung zur 27. Sportgala des Landkreises Gotha in den Händen hielt, da begeisterte ihn das passend zum Bildmotiv der Karte (ein Schach spielendes Kind) gewählte Zitat von Großmeister Garry Kasparov: „Intelligenz lässt sich nicht am Weg, sondern nur am Ergebnis feststellen!“

Gemessen am Ergebnis hat der 44-Jährige heute bei der Hallen-Weltmeisterschaft der Senioren in Toruń (Polen) das Wichtigste richtig gemacht. „BiG-Andy“ hielt seinen ärgsten Widersacher, den etwas jüngeren Iren Sean Breathnach (Jahrgang 1979 / 17,12 Meter), in Schach und gewann den Wettbewerb der Altersklasse M40 mit einer Weite von 17,32 Meter.

Dass der Gothaer sein zweites wichtiges Ziel (die 18 vor dem Komma) am Ende verfehlte, tat der Freude keinen Abbruch. „Ich hatte ja einen sehr guten Versuch, der mit 17,88 Meter vermessen, aber dann aus schwer nachvollziehbaren Gründen ungültig gegeben wurde“, sagte Andy Dittmar nach dem Wettkampf, der Punkt 12 Uhr begonnen hatte. „Aber sei’s drum: Am Ende freue ich mich natürlich vor allem darüber, dass ich auch bei meiner vierten Hallen-WM die Goldmedaille gewonnen habe!“

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT