BiG-Talente bei internationalem Turnier in St. Petersburg

0
61

Vom 22. bis 26. November trafen sich europäische Nachwuchs-Talente zu einem internationalen Basketball-Turnier im russischen St. Petersburg. Es war der erste Wettkampf in der Europäischen Jugend Basketball Liga (EYBL, European Youth Basketball League). Mit Jefferson Hey und Jonas Gröger waren auch zwei Spieler vom Basketball in Gotha e. V. dabei!

Die beiden Gothaer Talente wurden von BiG-Nachwuchstrainer Peter Krautwald begleitet, weshalb das Spiel am 24. November in der JBBL gegen Chemnitz verschoben worden ist. Kurz gesagt: St. Petersburg geht vor! Hey und Gröger verstärkten in Russland das Team aus Jena, das demzufolge als Science City Jena BiG an den Start ging.

Die jungen Thüringer trafen vom 23. bis 25. November auf Keila KK sowie TTU BS Tallinn aus Estland, auf den Nachwuchs vom namhaften Verein BC Zenit St. Petersburg, auf den BS Cesis aus Lettland und auf das litauische Team BS Birzai. Teilweise wurden die Spiele auf dem YouTube-Kanal EYBL Live übertragen.

Später folgen weitere Turniere in der Europäischen Jugend Basketball Liga in Birzai und Komarow, Polen. In der Altersklasse U14, in der die Gothaer Talente antreten, sind von Dänemark bis Kasachstan acht Nationen vertreten. Insgesamt nehmen Nachwuchssportler aus 30 europäischen Ländern an der EYBL teil. Neben sportlichen Erfahrungen werden die Thüringer also auch mit zahlreichen und unschätzbaren kulturellen Erinnerungen nach Gotha und Jena zurückkehren.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT