Schwarze Gürtel für Gothaer Judoka

0
1215
Tobias Maultzsch, André Pfannschmidt, Peter Krombholz, Lars Winter, Pio Wittek

Der schwarze Gürtel ist im Kampfsport den Meistern vorbehalten. Meisterliches Können zeigten am vergangenen Samstag fünf Judoka des FSV 1950 Gotha in Erfurt. Im Dojo des Erfurter Judo-Clubs fand die zweite thüringenweite Dan-Prüfung des Jahres statt.

Tobias Maultzsch und André Pfannschmidt, die beide schon Träger des zweiten schwarzen Gürtels waren, legten ihre Prüfung zum 3. Dan (San-dan) ab. Dan bedeutet wörtlich „Stufe“ oder „Rang“, stammt aus dem japanischen Budō und bezeichnet in vielen asiatischen Kampfkünsten einen Fortgeschrittenen- bzw. Meistergrad. Für eine Dan-Prüfungen muss man umfangreiches Wissen aus allen bis dahin abgelegten Gürteln vorweisen. Immerhin gibt es acht farbige Gürtel bevor der erste schwarze Gurt erreicht ist, von dem es im Judo insgesamt fünf Abstufungen gibt.

Lars Winter, Pio Wittek und Peter Krombholz, die sich als Anwärter auf den ersten Meistergrad (Sho-dan) über ein halbes Jahr lang intensiv vorbereiteten, waren nach Beendigung der Prüfungen sichtlich entspannter und konnten am Ende stolz ihre Urkunde aus den Händen der Prüfungskommission, unter Vorsitz von Volkmar Schaller entgegennehmen.

Höhepunkt einer Prüfung zum schwarzen Gürtel ist die Kata. In einer Judokata werden nach festen vorgaben Techniken demonstriert. Dabei kommt es neben der korrekten Ausführung auch auf das gute Zusammenspiel der Partner Uke und Tori an. Tobias Maultzsch und André Pfannschmidt, die beide auch erfolgreich an Kata-Wettkämpfen teilnehmen, führten die Kime-no-kata vor. In dieser Selbstverteidigungskata müssen auch Angriffe mit einem Messer und dem Katana, dem Schwert der Samurai, abgewehrt werden. Auch wenn die Griffe sicher sitzen, sind beide Waffen für die Demonstration der Kata aus Holz.

Insgesamt stellten sich 20 Judoka aus ganz Thüringen der Herausforderung und bestanden mit guten Leistungen ihre Prüfungen. Geprüft wurde durch drei Prüfungskommissionen, die jeweils aus drei Prüfern höherer Dan-Grade besteht. Mit Klaus-Dieter Tiedecke (5. Dan) und Tobias Tejkl (4. Dan) waren auch zwei Judomeister aus Gotha als Prüfer eingesetzt wurden.

 

 

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT