Zwei Schulen gewinnen jeweils 10.000 Euro

0
199
Von links: Schulleiterin Susanne Fiedler, Jan Engelhaupt und Cornelia Langlotz (beide DEV KGotha). Foto: DEVK

Gotha/Friemar (red/DEVK, 22. Februar). Nicht alle Schulkinder und Bildungseinrichtungen sind für virtuellen Unterricht ausgestattet. Unterstützung wünschen sich viele.

An einer DEVK-​Verlosung für 200 Spendenpakete über je 10.000 Euro haben deshalb über 4.800 Schulen und Fördervereine bundesweit teilgenommen. Die Evangelische Regelschule Gotha sowie die Staatliche Grundschule “Immertal” in Friemar sind unter den glücklichen Gewinnern.

Der zweite harte Lockdown in Deutschland zeigt erneut: Ohne ausreichende digitale Kenntnisse und die passende Ausstattung haben viele Kinder aktuell das Nachsehen. Besonders ältere Jugendliche sind darauf angewiesen, an virtuellem Unterricht teilnehmen zu können. Doch nicht nur die Schüler sind darauf oft nicht vorbereitet. Vielen Lehrern und Bildungseinrichtungen fehlt die nötige Ausstattung.

Gesucht. Gelost. Gefunden.
Ende 2020 hat die DEVK unter allen Bewerbern 200 Gewinner ausgelost.

Glück hatten aus dem Kreis Gotha neben dem Gymnasium Gleichense in Ohrdruf auch die Evangelische Regelschule Gotha sowie die Staatliche Grundschule “Immertal” in Friemar (Foto).

Grundschule Friemar: Schulleiterin Heike Kessler, Jan Engelhaupt und Cornelia Langlotz.

Schulleiterin Heike Kessel (Grundschule Friemar) war sehr erfreut von der Aktion und hat bereits konkrete Ideen für den Einsatz der Spendensumme.

Schulleiterin Susanne Fiedler (Ev. Regelschule Gotha) dankte für die unbürokratische und schnelle Überweisung der Spende.

In beiden Schulen werden die Gelder unter anderen in die Verbesserung der technischen Ausstattung fließen, zum Beispiel iPads beschafft.

Jan Engelhaupt dazu: „Es ist mir eine besondere Freude, solch einen Termin wahrnehmen zu dürfen und in die freudigen und dankbaren Augen nicht nur der Kinder zu schauen. Das Geld ist für die Bildung gut angelegt.

 

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT