Käferholz: „…das dicke Ende kommt noch“

0
625

Gotha (red/tri/ra, 26. Oktober). Jüngst meldete der ThüringenForst, dass im Freistaat bis Ende September 3 Mio. Festmeter Schadholz angefallen seien – die größte Menge seit vielen Jahren. Grund genug für „Oscar am Freitag“-TV, im Forstamt Finsterbergen nach dem Stand im Landkreis nachzufragen.

Das Forstamt ist mit 31.000 Hektar das größte im Freistaat – bedeutet, dass gut 1/3 des Landkreises (95.600 ha) bewaldet ist, was dem Durchschnittswert Thüringens entspricht.

Dass der Buchdrucker in diesem Jahr zum Schmerz der Waldbesitzer besonders fleißig war, kann man zwischen Schwabhausen und Hohenkirchen sehen: Das dortige Holzlager hat gigantische Ausmaße angenommen. Laut Dr. Gerhard Struck, dem Leiter des Forstamts Finsterbergen, liegen aktuell 80.000 Festmeter.

Im Interview mit „Oscar am Freitag“-TV erklärte er, welche Funktionen das seit 2007 bestehende Holzlager hat, warum das Käferholz möglichst schnell dort gelagert werden muss, woher die Mengen kommen.

Er nannte auch die vermutliche 2022er-Jahresmenge an Schadholz allein im Landkreis: Es könnten demnach 250.000 Festmeter werden…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT